SPORT(VOR)SCHAU

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 10. November 2017

Weil am Rhein

CVJM LÖRRACH

Glänzt der Aufsteiger erneut in der Offensive?

CVJM Lörrach – SG Mannheim II, Sonntag, 17 Uhr (BZ). Allzu viel Zeit, sich in der Oberliga zu akklimatisieren, haben die Basketballer des CVJM Lörrach nicht benötigt. Mit zwei Siegen und zwei Niederlagen sei der Saisonstart "für einen Aufsteiger gut gelaufen", sagt Trainer Matthias Blum. Die Lörracher Stärke ist auch eine Etage höher die Offensive, welche die zweitbeste Ausbeute der Liga vorweist. Auch dank der drei US-Amerikaner, die unter den Top-15 der besten Korbjäger liegen: Aromeo Grigsby (2./19,0 Punkte im Schnitt), Desmond Strickland (9./15,2) und Jeremiah Ahart (14./13,0). "Wir haben gute Werfer, unterm Korb klappt es schon besser und auch an die Härte haben wir uns gewöhnt", sagt Blum. Stetig zu verbessern gelte es sich in der Defensive, was Rebounds und Kommunikation anbelangt. Am Sonntag trifft der CVJM auf die SG Mannheim II – für Blum "eine machbare Aufgabe".

RSV WEIL

Gegen den Angstgegner ins Pokal-Halbfinale?

RHC Genf – RSV Weil, Sonntag, 15 Uhr (BZ). In der Nationalliga A läuft es für den Rollhockey-Erstligisten RSV Weil bescheiden: fünf Spiele, fünf Niederlagen. Den einzigen Saisonerfolg feierte der RSV im Schweizer Pokal, und am Sonntag kämpfen die Weiler nun um den Einzug ins Halbfinale. Losglück hatten sie allerdings nicht, es geht zum RHC Genf – nicht gerade der Weiler Lieblingsgegner. In den vergangenen Jahren scheiterte der RSV in den NLA-Playoffs regelmäßig an den Genfern. Doch nun hoffen sie auf die eigenen Pokal-Gesetze.