SPORTSPIEGEL

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 04. Oktober 2017

Tischtennis

TISCHTENNIS

Weil verliert in Odenheim

TTC Odenheim – ESV Weil 9:5 (BZ). Nach zwei Spielen ist der ESV Weil zwar noch ohne Sieg in der Tischtennis-Badenliga, war aber auch in Odenheim nicht allzu weit weg von einem Punktgewinn. Nach den Doppeln lag der ESV, der auf seine Nummer zwei Marc Altermatt verzichten musste, 1:2 zurück. Das bewährte Duo Denis Joset/Alen Kovac hatte den Weiler Zähler eingespielt. Knackpunkt: In den Einzeln hatten die Gäste in den engen Partien zu oft das Nachsehen: Aus vier Duellen über fünf Sätze ging lediglich einmal Jürgen Eise als Sieger hervor.

Ergebnisse: Pfeiffer/Giehl – Tu/Doukoudis 11:2, 8:11, 11:5, 11:5; Back/Steidel – Joset/Kovac 4:11, 13:11, 6:11, 12:14; Geisert/Staat – Eise/Königer 11:13, 18:16, 11:4, 11:9; Back – Tu 11:5, 11:9, 8:11, 11:5; Pfeiffer – Joset 10:12, 11:8, 12:10, 11:13, 11:3; Geisert – Eise 18:16, 7:11, 11:3, 5:11, 11:7; Giehl – Kovac 7:11, 8:11, 12:14; Steidel – Doukoudis 11:3, 11:5, 11:9; Staat – Königer 2:11, 11:13, 10:12; Back – Joset 3:11, 11:8, 5:11, 4:11; Pfeiffer – Tu 9:11, 17:15, 12:10, 11:8; Geistert – Kovac 11:3, 3:11, 11:9, 11:6; Giehl – Eise 11:6, 8:11, 11:8, 9:11, 5:11; Steidel – Königer 11:7, 11:8, 7:11, 11:13, 14:12.

Erster Sieg für Nollingen

Niederlage und Sieg für die Tischtennisspielerinnen des SV Nollingen in der Verbandsliga. Beim 2:8 beim TV Weisenbach unterlag sogar Sieggarantin Petra Kaufmann im Einzel in fünf Sätzen. Insgesamt blieben die Gäste sechsmal ohne Satzgewinn. Besser lief es in Iffezheim (8:6). Der SVN führte 7:3, doch machten weder Kaufmann, Adelina Bejtaga noch Nicole Weber den Sack zu. So besiegelte Claudia Hackl mit ihrem Drei-Satz-Erfolg den ersten Nollinger Saisonsieg.

TV Weisenbach – SV Nollingen 8:2
Punkte SVN: Kaufmann/Bejtaga, Kaufmann.
TTC Iffezheim – SV Nollingen 6:8
Punkte SVN: Kaufmann/Bejtaga, Kaufmann 2, Bejtaga 2, Hackl 2, Weber.


BASKETBALL

CVJM Lörrach punktet

KuSG Leimen – CVJM Lörrach 73:88 (8:21, 23:25, 24:18, 18:24) (BZ). Eines haben bereits die ersten zwei Saisonspiele des CVJM Lörrach gezeigt: Auch in der Oberliga hat sich am Status von Aromeo Grigsby nichts geändert, er trifft und trifft. Beim 88:73 bei der KuSG Leimen ging jeder dritte Punkt des Aufsteigers an den CVJM-Guard, der bereits wieder die Liga-Scorerliste anführt (46 Punkte). Drei weitere Lörracher trafen zweistellig, auch Neuzugang Desmond Strickland deutete mit zwei Dreiern seine Stärke aus der Distanz an. Der CVJM führte nach dem ersten Viertel komfortabel – und kam nicht mehr wirklich in die Bredouille. Offensiv war es eine gute Vorstellung beim ersten Saisonsieg; alle Lörracher trafen.

CVJM: Grigsby 29 Punkte, Ahart 18, Körte 14, Strickland 10/zwei Dreier, Blum 7/1, Müller 5, Ntonga 3, Scheurer 2.


FUSSBALL

FC Schönau in Jestetten

Die favorisierten Fußball-Bezirksligisten haben auf dem möglichen Weg in das Achtelfinale des Bezirkspokals fast nur Auswärtshürden vor sich. Ausnahme: der SV 08 Laufenburg, der in der dritten Runde den FC Bad Säckingen erwartet. Zudem empfängt der SV Jestetten den FC Schönau. Termin: 31. Oktober und 1. November. Die Frauen spielen bereits ihre Halbfinalisten aus, dies allerdings erst im kommenden Jahr (2. April 2018).

Die weiteren Paarungen: FC Dettighofen – FC Hauingen, SV Nollingen – TuS Maulburg, Spvgg. Wutöschingen – TuS Efringen-Kirchen, TuS Lörrach-Stetten – VfR Bad Bellingen, SC Lauchringen – FC Wittlingen, FV Haltingen – Spvgg. Wehr. Frauen: ESV Waldshut – SG Liel-Huttingen, FC Weizen – FC Hauingen, SV Eschbach – FC Bergalingen, SV Görwihl – SG Efringen-Kirchen/Istein.

Pokaltrio im Achtelfinale

Drei Mannschaften aus dem Fußballbezirk sind noch im Rennen um den südbadischen Frauen-Verbandspokal. In der ersten Runde schaltete der Verbandsliga-Absteiger FC Hausen am gestrigen Dienstag seinen bisherigen Ligarivalen SG Wittlingen-Wollbach mit 3:2 aus. Der SV Niederhof setzte sich im Landesligaduell bei der SG Schliengen/Neuenburg mit 4:1 durch. Verbandsligist FC Hochrhein Hohentengen-Stetten zog durch den 6:3-Erfolg beim Landesligisten TSV Aach-Linz ebenfalls ins Achtelfinale ein, wohingegen der SV Nollingen beim Landesligakonkurrenten SV Deggenhausertal (1:4) ausschied.

FV Haltingen holt Eckert

Der neue Fußballtrainer beim FV Haltingen ist der alte: Meistercoach Ralf Eckert übernimmt per sofort den A-Kreisligisten, der sich Mitte September von Stefano Giannetti getrennt hatte. Eckert hatte den FVH in der vergangenen Saison zum Aufstieg in die A-Klasse geführt und anschließend eine Pause eingelegt. Der FVH rangiert in der West-Staffel nach acht Spieltagen auf dem zweiten Platz.

BADMINTON

Turniersieg für Obermeier

Auch beim zweiten südostdeutschen Ranglistenturnier des Badminton-Nachwuchses in Freiberg hat Mark Obermeier vom BC Eimeldingen das U-13-Finale gegen seinen Dauerrivalen Lion Rullkötter (Spvgg. Mössingen) gewonnen. Den dritten Platz im U-19-Frauendoppel belegte Marcia Mottarelli (TSG Schopfheim, mit Rebecca Linder/BSV Eggenstein). Im Einzel wurde Mottarelli überraschend Fünfte, im Mixed kam sie mit Fabian Schlenga (Eggenstein) auf Rang vier. Einen weiteren dritten Platz der insgesamt acht Oberrheinspieler verbuchte Doreen van der Hoofd (BC Eimeldingen) im U-17-Doppel mit Sarina Grimm (TV Rottenburg).

Weitere Platzierungen, Doppel, U 19: Anna Gießler/Elisa Herzig De Almeida (TSG Schopfheim/ BSV Eggenstein); U 15: Madeleine Singer/Antonia Schaller (TSG Schopfheim/ESV München).