USC II vergeigt zu viele Freiwürfe

Georg Gulde

Von Georg Gulde

Mi, 17. Januar 2018

USC Eisvögel

BASKETBALL (gg). Regionalliga Baden-Württemberg Frauen: USC Heidelberg II – USC Freiburg II 66:60 (41:36). Spiele zwischen den beiden USC-Vereinen haben im deutschen Basketball eine lange Tradition. In dieser Saison stand’s 2:0 für die Freiburgerinnen – sie hatten das Hinspiel der zweiten Teams in der Regionalliga gewonnen (64:62) und die Pokal-Partie der ersten Mannschaften (66:46). Nun steht’s nur noch 2:1 für Südbaden. Denn in einem abwechslungsreichen Regionalligaspiel setzten sich die Neckarstädter als Tabellenvierter gegen die Eisvögel (Tabellendritter) durch. Die Breisgauerinnen lagen ständig im Rückstand – auch die 24 Punkte von Juliane Hodapp waren letztlich zu wenig. "Es war ein gutes Spiel, bei dem wir in der Schlussphase leider vier Freiwürfe vergeben haben", so Robert Leichter, der die Eisvögel in Abwesenheit des in Neuseeland weilenden Trainers Patrick Huber betreute. Punkte für USC II: Hasenauer 10, Hirt 4, Hodapp 24/davon 3 Dreier, Mazurek 9, Schey 2, Schipek 2, Schorb 2, N. Zehender 7/2.