Weiler Basketballer zuhause (fast) eine Macht

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 05. April 2017

Basketball

Knapper Landesliga-Sieg für Bad Säckingen / Lörrach vor Titel?.

BASKETBALL Landesliga (BZ). Auf den ersten Blick sind es lediglich drei Plätze: In der Vorsaison landeten die Landesliga-Basketballer des TV Weil auf Rang sieben, heuer ist der vierte Platz nun fix. Gegen den TV Freiburg-Herdern gewannen die Weiler mit 81:62, erneut mit einer zweistelligen Zahl an erfolgreichen Dreierwürfen. Doch die Steigerung in der Tabelle beinhaltet mehr: Im Vorjahr rettete der TVW erst in der Rückrunde den Klassenerhalt, in dieser Saison zählte das Team zur Spitzengruppe: auch weil die Weiler zuhause eine Macht sind – zumindest fast. Nur zwei Heimspiele gingen verloren, weshalb die TSG Ettlingen und der TV Mühlacker die einzigen Clubs sind, gegen die der TVW in dieser Saison nicht gewinnen konnte – mit nur einem Sieg mehr würde Weil im anstehenden Saisonfinale um die Meisterschaft kämpfen.

Zumindest darf der TVW in der Titelfrage noch das Zünglein an der Waage spielen. Am Sonntag (17 Uhr) geht’s zum Spitzenreiter CVJM Lörrach, der nach seinem 93:84-Sieg in Ettlingen den Aufstieg in die Oberliga weiter in eigener Hand hat. Eine Derbyniederlage aber würde den Lörracher Meistertraum aller Voraussicht nach platzen lassen – und wie man den CVJM schlägt, wissen die Weiler, die im Hinspiel 84:67 siegten.

Vom Weiler Erfolg gegen Herdern profitierte unterdessen der TV Bad Säckingen, der die Freiburger vom viertletzten Rang verdrängt hat. Dazu bedurfte es aber auch des 49:48-Sieges beim TB Emmendingen. Dort fanden sich die Gäste in ungewohnter Rolle wieder. Eigentlich ist es regelmäßig der TVBS, der mit Aufholjagden glänzt, doch in Emmendingen waren die Bad Säckinger die Gejagten. Mit zehn Punkten führten sie zur Pause, erzielten im letzten Viertel aber nur noch vier Zähler und mussten um den Sieg bangen – doch es reichte. Am letzten Spieltag beim UC Baden-Baden (2.) wird zwar wenig zu holen sein. Doch sollte der Klassenerhalt dann noch nicht sicher sein, hat der TVBS noch einen Joker: das Nachholspiel bei Schlusslicht BG Ettenheim (29. April).

TV Weil – TV Freiburg-Herdern 81:62 (22:16, 24:23, 22:12, 13:11)

TVW: Michel 25/fünf Dreier, Himmel 16/4, Glowania 12/1, Obrist 11, Ndam 7, Filmon 4, Rudnick 4, Matthes 2, Gerdon, Nguyen, Schrapp.

TSG Ettlingen – CVJM Lörrach 84:93 (17:29, 26:24, 19:20, 22:20)

CVJM: Grigsby 30/2, Ahart 29/1, Blum 13/1, Voitl 10/1, Körte 4, Ntonga Zengue 4, Scheurer 3/1.

TB Emmendingen – TV Bad Säckingen 48:49 (8:16, 15:17, 14:12, 11:4)

TVBS: Ebner 13, Richter 10/1, Gülland 6, Huber 6, Stratz 5, Wiesmann 5, Stein 4, Dittmar, Missy.