Eishockey

Das letzte Heimspiel der Wölfe im Jahr 2017

Benjamin Resetz

Von Benjamin Resetz

Do, 28. Dezember 2017

EHC Freiburg

Nächster Anlauf für den EHC Freiburg, Tabellenelfter in der zweithöchsten deutschen Eishockeyspielklasse, um vor heimischer Kulisse zu punkten: An diesem Donnerstag um 19.30 Uhr empfangen die Wölfe von der Ensisheimer Straße in der Franz-Siegel-Halle die Löwen vom EC Bad Tölz, Aufsteiger und aktuell Schlusslicht der Liga. Die Partie wird auch das letzte Heimspiel des EHC Freiburg im Jahr 2017 sein. Wenngleich es im zurückliegenden Aufeinandertreffen mit den Oberbayern eine 2:6-Niederlage setzte, möchte der EHC gegen die um zahlreiche DEL-2-erfahrene Cracks verstärkten Löwen seinen Heimfluch beenden. Vier Heimspiele in Folge haben die Wölfe zuletzt verloren, dafür gewannen sie ebenso viele Auswärtsspiele in Serie – zuletzt am Dienstagabend beim Spitzenreiter in Bietigheim. Sie hatten dort schon mit 0:3 zurückgelegen, drehten dann aber die Partie und gewannen noch mit 5:4 nach Verlängerung. Nach dem Kräftemessen mit den Oberbayern am Donnerstag stehen für den EHC fünf Auswärtsspiele in Folge auf dem Programm. Fehlen werden den Breisgauern definitiv die verletzten Ben Walker und Gabriel Federolf.