Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

05. Mai 2012 00:09 Uhr

Guter Start

Eishockey-WM: Deutscher 3:0-Erfolg gegen Italien

Mit dem höchsten Auftaktsieg seit zehn Jahren hat die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft einen hervorragenden Start in die WM erwischt. Die DEB-Auswahl setzte sich gegen Italien 3:0 durch

  1. Deutschland siegt gegen Italien bei der Eishockey-WM. Foto: dapd

STOCKHOLM (sid). Mit dem höchsten Auftaktsieg seit zehn Jahren hat die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft einen hervorragenden Start in die Weltmeisterschaft erwischt. Die DEB-Auswahl setzte sich beim WM-Debüt von Bundestrainer Jakob Koelliker in Stockholm gegen Aufsteiger Italien klar mit 3:0 (1:0, 1:0, 1:0) durch. Gegen den schwachen Außenseiter genügte dem deutschen Team eine durchschnittliche Leistung, um zum dritten Mal in Folge ein WM-Auftaktspiel zu gewinnen. Christoph Schubert (17.), Patrick Reimer (23.) und Christopher Fischer (46.) erzielten die Treffer für das deutsche Team, das zuletzt nur 2002 beim 9:2 gegen Japan im ersten Spiel einer Weltmeisterschaft höher gewonnen hatte. Bereits am Sonntag (20.15 Uhr/Sport 1) kann das Team mit einem Sieg gegen Lettland einen weiteren Schritt Richtung Viertelfinale der WM in Schweden und Finnland (bis 20. Mai) machen.

"Wir wollten unbedingt mit einem Sieg in das Turnier starten. Das haben wir geschafft, jetzt sind wir einen Schritt weiter. Wir müssen aber an unseren Schwächen arbeiten", sagte Torschütze Reimer.

Werbung


Beim Anpfiff hatten sich gerade mal 300 überwiegend deutsche Fans in der 13 850 Zuschauer fassenden Arena eingefunden. Sie sahen unter der Kuppel der kugelförmigen Arena eine DEB-Auswahl, die klar den Ton angab, angetrieben von Kapitän Marcel Goc (Florida Panthers, ehemals Schwenninger Wild Wings), der erst zwei Tage zuvor in Stockholm angekommen war.

Weitere Partien des 1. Spieltags, Gruppe A: USA – Frankreich 7:2, Kanada – Slowakei 3:2, Weißrussland – Finnland (19.15). Gruppe B: Tschechien – Dänemark 2:0, Schweden – Norwegen (20.15 Uhr).

Autor: sid