Playdowns

Entscheidungsspiel für den EHC Freiburg im Kampf um den Klassenerhalt

Benjamin Resetz

Von Benjamin Resetz

Di, 27. März 2018 um 11:01 Uhr

EHC Freiburg

Der EHC Freiburg hat in der Playdown-Serie der DEL 2 gegen die Tölzer Löwen den ersten Matchball vergeben. Jetzt geht es in die entscheidende Runde. Sieg oder Niederlage? Die BZ berichtet live.

Im DEL2-Abstiegskampf steht der EHC Freiburg vor dem entscheidenden Spiel 7 gegen die Tölzer Löwen. Im Video erzählt Stürmer Marc Wittfoth von zwei Best-of-Seven-Serien in der Vergangenheit, die er mit den Wölfen gewonnen hat:

Nachdem die Cracks in der Best-of-seven-Serie gegen Bad Tölz mit 3:2 in Führung gegangen waren, verloren sie das sonntägliche Auswärtsspiel deutlich mit 0:6. Die Entscheidung in der Serie muss nun im siebten und letzten Spiel fallen, in dem der EHC als die besser platzierte Mannschaft der Hauptrunde Heimrecht genießt.

Eröffnungsbully in der Freiburger Franz-Siegel-Halle ist an diesem Dienstag um 19.30 Uhr. Beim Stand von 3:3 nach Spielen ist für den Gewinner die Saison beendet und der Klassenerhalt sicher. Der Verlierer hingegen muss anschließend in der zweiten Playdown-Runde gegen das unterlegene Team der Erstrunden-Paarung zwischen Bayreuth und Weißwasser antreten und in einer weiteren Best-of-seven-Serie einen sportlichen Absteiger in die Oberliga ausspielen.

Bei den Eishockey-Wölfen aus Freiburg fehlt nach derzeitigem Kenntnisstand weiterhin Verteidiger Lutz Kästle. Die Löwen hingegen können auch im siebten und entscheidenden Spiel bei ihrer Auswärtspartie personell aus dem Vollen schöpfen.
Live-Ticker ab 19.30 Uhr auf http://www.badische-zeitung.de