SPORT(VOR)SCHAU

Benjamin Resetz

Von Benjamin Resetz

Fr, 02. März 2018

Eishockey

Noch zwei Spiele bis Hauptrundenende

Das finale Punktspielwochenende in der DEL-2-Hauptrunde steht auf dem Programm – und noch ist in der zweithöchsten deutschen Eishockey-Spielklasse nicht endgültig entschieden, wer in Playoffs, Pre-Playoffs oder Playdowns um den Titel oder den Klassenerhalt spielt. Anders ist es beim EHC Freiburg. Im Breisgau steht bereits fest, dass man in der Abstiegsrunde um den Ligaverbleib spielen muss. Bis dahin gilt es für die Mannschaft von Trainer Leos Sulak allerdings, noch zwei Punktspiele zu bestreiten – jeweils gegen Mannschaften aus dem Bundesland Sachsen. Am Freitag reisen die Wölfe zu den Dresdner Eislöwen. Um 19.30 Uhr beginnt die Partie gegen den Pre-Playoff-Kandidaten von der Elbe. Am Sonntag, 18.30 Uhr, empfängt der EHC schließlich die Lausitzer Füchse aus Weißwasser in der heimischen Franz-Siegel-Halle. Die Füchse rangieren derzeit einen Tabellenplatz über dem EHC Freiburg auf Position elf. Der Abstand auf den zehnten Rang, der den direkten Klassenerhalt bedeuten würde, beträgt für Weißwasser allerdings nur drei Punkte. Für die Breisgauer gilt es derweil, Selbstvertrauen für die Abstiegsrunde zu tanken, die am 13. März beginnt. Sicher fehlen werden die beiden Langzeitverletzten Ban Walker und Mark Mancari.