Vierter Sieg in Folge

Heinz Wittmann

Von Heinz Wittmann

Mo, 11. Dezember 2017

Schwenningen Wild Wings

Schwenninger Wild Wings besiegen Ingolstadt mit 2:1.

EISHOCKEY (witt). Die Schwenninger Wild Wings haben am Sonntag in einer hartumkämpften DEL-Partie den ERC Ingolstadt mit 2:1 (0:0, 2:1, 0:0) besiegt. Damien Fleury und Stefano Giliati trafen für Schwenningen.

Bei den Wild Wings musste Stürmer Markus Poukkula, der sich am Donnerstag beim 5:4-Sieg nach Penaltyschießen in Köln am linken Knie verletzt hatte, passen. Die Angreifer Stefano Giliati nach überstandener Oberschenkelverletzung und auch Angreifer Marc El-Sayed nach seinem Unterarmbruch waren hingegen wieder dabei. Die Ingolstädter mussten auf die verletzten Verteidiger Simon Schütz, Jeff Friesen und Stürmer Christoph Kiefersauer, der bei der U-20-Nationalmannschaft weilte, verzichten.

Beide Teams tasteten sich lange ab. Nach 39 Sekunden im zweiten Drittel ging Ingolstadt durch Brandon Buck in Führung. Die Wild Wings waren nicht geschockt. In der 25. Minute glich Damien Fleury aus.. In der 31. Minute fiel die verdiente Schwenninger Führung. Giliati traf nach Vorarbeit von Istvan Bartals und Will Acton ins Gästetor.