Träumen und Tränen

dpa

Von dpa

Sa, 28. April 2018

1. Bundesliga

Hoffenheim siegt erneut / Lautern muss in die dritte Liga.

SINSHEIM/BIELEFELD (dpa). 1899 Hoffenheim hat sich zumindest bis zu diesem Samstag auf Platz vier in der Fußball-Bundesliga verbessert, der zur Teilnahme an der Champions League berechtigt. Hoffenheim zog dank des 3:1 über Hannover 96 an Leverkusen vorbei. Überragender Akteur beim Heimsieg am Freitag war der dreifache Torschütze Andrej Kramaric. Der Kroate erzielte in der 16., 50. und 86. Minute seine Saisontore zehn bis zwölf. Hannover gelang nur das zwischenzeitliche 1:1 (24.) durch Kenan Karaman.

Für den 1. FC Kaiserslautern ist der Gang in die Drittklassigkeit zur Gewissheit geworden. Der viermalige deutsche Meister unterlag am Freitag bei Arminia Bielefeld nach großem Kampf 2:3 (1:0) und kann den erstmaligen Abstieg in Liga drei bei acht Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz an den ausstehenden zwei Spieltagen nicht mehr abwenden. 118 Jahre nach der Gründung ist der Traditionsverein damit am Tiefpunkt seiner Geschichte angekommen, nach der Niederlage in Bielefeld weinten einige Spieler und Betreuer. Wie es beim Traditionsverein aus der Pfalz weitergeht, ist unklar. Die Kassen sind laut Aufsichtsratschef Patrick Banf leer, der Etat wird von rund 40 Millionen Euro auf 13,5 Millionen Euro zusammengekürzt. Immerhin reduziert die Stadt nach langem Zögern die Miete des Klubs fürs Fritz-Walter-Stadion von den vertraglich vereinbarten 3,2 Millionen Euro auf 425 000 Euro pro Jahr. Die Lizenz ist damit nicht in Gefahr.