Eine Frage des Prestiges

Philip Kugler

Von Philip Kugler

Fr, 17. März 2017

Handball 1. Bundesliga

Die Ried-Teams treffen sich in der Jugend-Bundesliga.

HANDBALL Bundesliga A-Junioren: SG Meißenheim/Nonnenweier – SG Ottenheim/Altenheim, Sonntag, 15 Uhr, Sporthalle Meißenheim (lm/pku)). Die beiden Jugendteams aus dem Ried treffen sich zum zweiten Mal in dieser Saison zum Derby.

Im Hinrundenspiel in Altenheim siegte die gastgebende SGOA klar mit 29:18. Die SGMN will den Spieß jetzt umdrehen und den Eindruck korrigieren. Das Team von Trainer Jürgen Brandstaeter hat mittlerweile richtig Fuß gefasst in der Liga und mit zuletzt starken Ergebnissen aufhorchen lassen. Zuletzt gewann die Brandtstaeter-Sieben überraschend gegen FA Göppingen und verlor bei einer der besten Rückrundenmannschaften, der HSG Konstanz, nur knapp mit 27:28. Andererseits überzeugte auch die SGOA bei ihrem letzten Heimauftritt gegen die HSG Ostfildern und lieferte eine ganz starke Partie ab. Gästetrainer Michael Schilling erwartet jedenfalls "ein packendes Spiel" im Vergleich der beiden Teams, die sich gegenseitig bestens kennen, und beschreibt das Aufeinandertreffen als "eine Art Prestigegeschichte. Gleichzeitig warnt er seine Mannschaft auch vor dem kommenden Gegner. "Die sind zurzeit richtig gut drauf und werden uns mit Sicherheit alles abverlangen." Die SGOA wird wohl mit dem kompletten Kader anreisen. Bei der SGMN laboriert Alexander Velz weiterhin an seiner Knöchelverletzung und steht nicht zur Verfügung.

Beide Teams stehen im Tabellenkeller, die SGOA belegt mit 11:27 Punkten den zehnten, die SGMN mit 10:28 Zählern den elften und vorletzten Rang. Die Abstände nach oben und unten sind so groß, dass eine wesentliche tabellarische Veränderung praktisch ausgeschlossen ist.