Offene Rechnung

Quirin Laun

Von Quirin Laun

Fr, 13. April 2018

Handball 3. Liga

Leidgeprüfte Teninger Handballer haben Dansenberg zu Gast.

HANDBALL (voqa). Die theoretische Chance auf den Klassenerhalt am Leben zu erhalten, so lautet die Devise des Drittligisten SG Köndringen-Teningen vor dem vorletzten Heimspiel der Saison am Samstag, 20 Uhr, gegen den pfälzischen Abstiegskonkurrenten aus Dansenberg.

Die Gäste aus dem Stadtteil von Kaiserslautern stehen auf dem 13. Tabellenplatz und somit auf dem ersten Nichtabstiegsrang. Sieben Punkte beträgt der Rückstand der Teninger auf den kommenden Gegner, mit dem sie aufgrund der unglücklichen 24:28-Niederlage in der Hinrunde noch eine Rechnung offen haben, wie der sportliche Leiter Reinhold Kopfmann betont: "Wir haben uns im Hinspiel von den Schiedsrichtern nicht ganz fair behandelt gefühlt", so der diplomatisch ausgedrückte Vorwurf.

Die Teninger Spieler werden sich "voll ins Zeug legen" und es "dem Gegner so schwer wie möglich machen", ist Kopfmann überzeugt, auch um das bei diesem Spiel stattfindende Sponsorentreffen sportlich zu veredeln. Die Spieler hätten schon in den vergangenen Wochen alles für den Erfolg getan, auch wenn "am Schluss ein bisschen was gefehlt hat".

Die Dansenberger konnten in den vergangenen fünf Spielen sechs Punkte einfahren, verloren die letzten zwei Begegnungen jedoch. Ein Grund für die ansteigende Form der Pfälzer sieht Kopfmann in der Verpflichtung des französischen Rückraumspielers Loic Laurent, der im Februar zum Team stieß: "Der hat total eingeschlagen, hat sofort das Zepter übernommen, was in dieser Form nicht unbedingt zu erwarten war. Ein absoluter Glücksgriff für Dansenberg." In der Tat lassen sich 46 Tore in sechs Spielen, die Laurent vorweisen kann, durchaus sehen. So gilt es, ein besonderes Augenmerk auf diesen Gästespieler zu richten.

Personell sieht die Lage bei den Gelb-Schwarzen gut aus. Alle Mann sind an Bord, allein Torwart Tomas Suba fällt verletzungsbedingt aus. Ihn wird der A-Jugend-Torhüter Vincent Lutz vertreten. Das Nachwuchstalent belegte mit der Jugendmannschaft der SG vergangene Woche den zweiten Platz im Baden-Württemberg-Pokal.