Auch der eigene Trainer ist angenehm überrascht

Lars Blümle

Von Lars Blümle

Mo, 17. Oktober 2016

Südbadenliga

Der TuS Ottenheim feiert den dritten Sieg in Serie.

HANDBALL Südbadenliga: TuS Ottenheim – TB Kenzingen 30:23 (17:10) (lab).
Der TuS Ottenheim legt in einer sehr starken ersten Halbzeit den Grundstein für einen sicheren Erfolg, der so nicht zu erwarten war.

"Unser Plan war eigentlich, am TB dran zu bleiben und uns dann zum Spielende absetzen zu können, dass es so gelaufen ist, war natürlich genial", freute sich Ottenheims Trainer Daniel Hasemann über die Leistung seines Teams, die er vor allem in Durchgang eins selten so stark gesehen hat.

Die Ottenheimer Mannschaft setzte seine Vorgaben zu 100 Prozent um, stand sehr stark in der Defensive und zeigte sich im Angriff enorm effizient. 4:0 führte der TuS nach fünf Minuten. Bis zur Halbzeit stand ein sicheres 17:10 zu Buche. "Wir wussten, dass man Kenzingen nie abschreiben darf, und haben uns vorgenommen, weiter durchzuziehen", sagte Coach Hasemann zur Pausenführung. Das tat sein Team und blieb zielgerichtet. Die Gäste zeigten sich auch zu Beginn der zweiten Spielhälfte von der Rolle. Ottenheim zog weiter bis zum 26:16 davon. Dann leistete sich der TuS einen kleinen Hänger und konnte in zehn Spielminuten durch eigene Fehler lediglich einen Treffer markieren. Die Gäste verkürzten auf 27:21. Am sicheren Sieg der Schwarz-Weißen änderte das jedoch nichts mehr. Die Ried-Sieben feierte damit den dritten Sieg hintereinander und geht nun punktgleich mit dem TuS Altenheim ins Derby zwischen den beiden Jugend-Kooperationspartnern, das am kommenden Freitag in Altenheim ansteht.

TuS Ottenheim: Plschek, Rauer; Bing 3/2, Betzler 4, Jentsch 3, Métier 1, Ziegler 2, Weide 4/1, Thielecke 2, Heimburger 1, R. Ziegler 3, Heitz 4, Schneckenburger 3. TB Kenzingen: Mikucionis, Morga; Pommeranz, Michelbach 7, Schäfer 5/4, Hügelin, Eidukonis 1, Gehring 1, Winkler 1, Fedorov 1, Rollinger 5, Steponavicius, Rasikevicius 3.
Spiel-Film: 4:0 (5.), 10:3 (19.), 12:7 (26.), 16:9, 17:10 - 17:11, 20:11 (35.), 24:16 (44.), 26:18 (48.), 27:21 (53.), 29:22 (58.), 30:24.