Cool und souverän

Wolfgang Künstle

Von Wolfgang Künstle

Mo, 19. März 2018

Landesliga Nord

Die Ohlsbacher weisen die Meißenheimer in die Schranken und klettern vorerst auf Platz eins.

HANDBALL Landesliga Nord: HTV Meißenheim – SV Ohlsbach 23:27 (9:13) (wk). Gegen den als Tabellenzweiter angereisten Gast kassierte der HTV die erste Niederlage der Rückrunde. "Keiner von uns hat Normalform erreicht, außer mit Abstrichen Louis Nickert", sagte HTV-Trainer Frank Ehrhardt. Die Ohlsbacher dürfen sich nun über Platz eins freuen.

Wenn sich die Gastgeber gerade wieder einmal auf zwei Tore herangekämpft hatten, nahmen sie sich mit Unkonzentriertheiten und technischen Fehlern wieder selbst die Chance, weiter heranzukommen. Sich selbst nahm er dabei nicht aus: "Ich selber habe heute auch Fehler gemacht, in dem ich manchmal zu spät oder falsch gewechselt habe." Für die Niederlage fand Ehrhardt aber auch andere Gründe: "Die Ohlsbacher haben mich überrascht, wie cool und souverän sie ihr Spiel durchgezogen haben. Wir hatten über 60 Minuten keinen Zugriff auf die Partie. Sie stehen völlig zurecht auf Platz zwei." Dieser ist nun für den HTV in acht Punkte Entfernung gerückt, was zumindest zur Folge hat, dass sich die HTV-Akteure nicht weiter in der Hoffnung auf die Relegation unter Druck setzen müssen. Dennoch gelte es nun, nicht den Kopf hängen zu lassen, am Wochenende kommt mit dem ASV Ottenhöfen ein Verfolger nach Meißenheim. Die Gefahr, in der Tabelle abzurutschen, ist groß.

HTV Meißenheim: K. Wilhelm, S. Schröder; J. Schröder, Link, Funke 3, Fortin 3/1, Nickert 8, M. Wilhelm 1, Vollmer 6/3, Mattes, Lederle, Jochheim, Hügli 2. Spiel-Film: 1:3, 2:7 (14.), 3:8, 5:9 (22.), 7:11, 9:13 – 11:15, 13:16, 16:18 (46.), 16:21, 18:22, 20:22 (54.), 21:25, 22:26, 23:27.