Die Dominanz in der Schlussphase

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 17. Oktober 2016

Südbadenliga

Hedos Elgersweier gewinnt Derby gegen TuS Schutterwald.

HANDBALL Südbadenliga: HC Hedos Elgersweier – TuS Schutterwald 25:22 (12:11) (daf). In einem intensiven Derby besiegte Hedos Elgersweier vor allem dank einer starken Phase zum Ende der zweiten Halbzeit den TuS Schutterwald, der inzwischen auf dem vorletzten Tabellenplatz angekommen ist.

Noch rund 20 Minuten waren zu spielen, als der TuS Schutterwald zum letzten Mal in der bis dato eng geführten Partie in Führung ging. Fortan übernahmen die Gastgeber die Regie der Partie. Angeführt von einem in dieser Phase überragend haltenden Manuel Schnurr im Gehäuse und einer aggressiven Defensive, brachte Elgersweier die Gäste zur Verzweiflung. Die Schutterwälder, die bis dahin ein gutes Spiel gemacht hatten, wirkten phasenweise ideenlos und fanden keine Mittel mehr, um zum Torerfolg zu gelangen. Über 16:16, 18:17 bis hin zum 20:18 (47.) behielt Elgersweier die Kontrolle, ohne es jedoch zu schaffen, sich vorzeitig entscheidend abzusetzen.

Die stärkste Phase des HCH sorgte dafür, dass die Gäste ganze sieben Minuten ohne Torerfolg blieben. Mit dem Siebenmetertor zum 23:19 von Sebastian Metelec war vier Minuten vor Ende die Entscheidung gefallen. Zwar gelangen den Gästen noch zwei schnelle Treffer, doch Hedos spielte die Schlussminuten souverän herunter und behielt am Ende verdientermaßen die Oberhand.

Bis zu jenen abschließenden Minuten, die Hedos dominierte, hatte es kein Team geschafft, sich entscheidend abzusetzen. Beim 9:6 (16.) für Hedos hatte die Anzeigentafel den größten Vorsprung angezeigt. Doch die Gäste aus Schutterwald ließen sich dadurch zunächst nicht aus der Ruhe bringen.

Anlauf für die dominanten letzten 20 Minuten

Bis zum Halbzeitpfiff hatten die Gäste den Anschluss wieder hergestellt. Mit einer knappen Führung für Hedos ging die Partie in die Pause. Wie im ersten Durchgang erwischte die Sieben von Trainer Daniel Kempf dann den besseren Start und legte zum 14:12 vor, bevor die Gäste beim 15:14 (36.) wieder in Führung gingen. Die kurze Schwächephase wirkte im Nachhinein so, als hätte Elgersweier kurz gebraucht, um Anlauf zu nehmen – für die dominanten letzten rund 20 Minuten.

HC Hedos Elgersweier: Schnurr, Hamadi; Hackl 2, Schoch 2, Räpple 1, Metelec 8/2, Tschopp 1, Oßwald, Junker 3, Haas, Lehmann, Stehle 4, Oehler, Fritsch 4. TuS Schutterwald: Herrmann, Wegner; Wöhrle, Heuberger 2, Bachmann 2, F. Herzog 5, Cesar 1, Huck 1, M. Herzog 6/5, Erlenwein 2, Gieringer 2, Pilsitz 1, Zink. Spiel-Film: 2:0, 2:3, 5:6, 9:6, 11:9, 12:11 – 14:12, 14:15 (36.), 15:16 (42.), 17:16 (45.), 20:18, 23:19 (56.), 23:21 (58.), 24:21, 25:22.