Die Serie geht weiter

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 19. März 2018

Landesliga Süd

TuS Ringsheim siegt und ist seit fünf Spielen ungeschlagen.

HANDBALL Landesliga Süd: TuS Ringsheim – SG Hornberg/Lauterbach/Triberg 24:20 (12:12) (bjz). "Glücklich gewonnen", lautete das Fazit von Ringsheims Trainer Heiko Rogge nach diesem aufregenden Spiel in der Kahlenberghalle. Es war von Anfang an eine kampfbetonte Partie. Die sogenannte SG Ho/La/Tri, Drittletzter der Tabelle, zeigte große Entschlossenheit und Biss. Die Ringsheimer dagegen taten sich schwer, ins Spiel zu finden. Das Angriffsspiel war zeitweise zäh und behäbig. Somit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch und keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzen. Mit einem Remis ging es dementsprechend in die Pause.

Es wurde zunächst nicht besser für den TuS, Mitte der zweiten Halbzeit führten die Gäste mit drei Toren (13:16). Den Ringsheimern drohte das Spiel zu entgleiten. Heiko Rogge stellte daraufhin die Abwehr um und nahm den torgefährlichsten Spieler der Gäste in Manndeckung – Jannik God übernahm diese Sonderaufgabe. Diese Maßnahme brachte Ringsheim wieder ins Spiel, in der 45. Minute erzielte Daniel Stöcklin per Siebenmeter den Ausgleich zum 17:17. David Kaufmann erzielte zehn Minuten vor dem Ende die erste Führung der zweiten Halbzeit zum 20:19. Von da an lief es, unterstützt vom Publikum. Die Hausherren gingen mit vier Toren in Führung, die bis zum Schluss nicht mehr hergegeben wurden. Auch eine offene Manndeckung der Gäste in den letzen Minuten änderte daran nichts mehr. Beim Schlusspfiff war die Erleichterung im Ringsheimer Lager hör- und spürbar groß. Durch diesen vierten Sieg in Folge, das Spiel zuvor war ein Remis, steht der TuS auf dem sechsten Platz.

TuS Ringsheim: Morga, Riffel; Kölblin 4, Kaufmann D. 4, Mutz, Schlötzer 1, Ribsam 1, God 1, Stocker 1, Hildebrand 2, Kaufmann D. 1, Stöcklin 8/5, Grafmüller 1, Mutschler. Spiel-Film: 4:4, 8:7 (22.), 10:10, 12:12 – 13:16 (40.), 17:17, 18:19 (48.), 23:19, 24:20.