Ein pikantes Handballfinale

Wolfram Köhli

Von Wolfram Köhli

Fr, 20. April 2018

Südbadenliga

In den kommenden 180 Minuten bietet vor allem die Südbadenliga Spannung pur / Echtes Finalspiel in der Landesliga Nord.

HANDBALL (wok). Saisonfinale – und was für eines. Die Ortenau ist in Südbadens Handballoberhaus massiv an der Titelentscheidung beteiligt. Aber nicht nur dort. Auch in der Landesliga Nord wird der Ligaprimus aus der Ortenau kommen.

HGW Hofweier, TuS Schutterwald, und der TuS Altenheim sind das Trio, das aus regionaler Sicht eine Rolle bei der Vergabe der ersten beiden Plätze spielen wird. Drei Zähler trennen den Ersten, die HSG Konstanz II und den Sechsten die SG Muggensturm/Kuppenheim. Der Vorsprung der ersten beiden Teams an der Tabellenspitze ist mit zwei Punkten minimal. Das heißt für die noch verbleibenden 180 Minuten in dieser Spielzeit: Spannung pur. Ein Ausrutscher – und schon sind die besten Perspektiven verstellt. Der HGW Hofweier hat zwei Heimspiele und vor allem das Derby in einer Woche beim TuS Schutterwald vor der Brust. Die Konstanzer Zweitligareserve wird am Samstag bei der SG Kuppenheim/Muggensturm die Qualität erbringen müssen, die den HGW vor Wochenfrist abkanzelte. Dies scheint für die Mannschaft vom Bodensee die höchste Hürde auf dem Weg zu einem der beiden ersten Plätze zu sein. Das Programm des TuS Altenheim, der auf Rang vier drei Punkte Rückstand hat, könnte noch für eine Überraschung reichen. Ein Vorteil?

In der Landesliga Nord hat sich ein Zweikampf zwischen der HSG Ortenau Süd und dem SV Ohlsbach entwickelt. Weit mehr noch: Es wird am 28. April ein Endspiel geben. Mit dem leichten Vorteil von einem Punkt muss die Lahr/Schuttertäler Handballgemeinschaft zum SV Ohlsbach fahren. Einen Vorteil haben beide Titelkontrahenten. Vom Relegationsplatz kann sie niemand mehr verdrängen.