Trainerwechsel beim TuS Ringsheim

Heiko Rogge folgt auf Volker Klatt

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 12. Dezember 2017 um 10:15 Uhr

Landesliga Süd

Der Handball-Landesligist TuS Ringsheim und Trainer Volker Klatt haben die Zusammenarbeit beendet. Der Nachfolger steht schon fest.

"Der bisherige Saisonverlauf war alles andere als leicht, bedingt durch Verletzungen und die resultierenden Unruhen, sowie gesundheitliche Gründe bei Volker Klatt, haben sich der TuS Ringsheim und Volker Klatt darauf geeinigt, dass sie Ihre Zusammenarbeit mit sofortiger Wirkung beenden." Dies ist der Wortlaut einer Pressemitteilung des TuS.
Dort heißt es weiterhin: "Der TuS Ringsheim bedankt sich bei Volker für sein Engagement im und um den Verein herzlich und wünscht ihm für seine Zukunft alles Gute. Er hat sich immer zu 100 Prozent mit dem Verein identifiziert und war immer sehr engagiert."
Der TuS Ringsheim freut sich, dass Heiko Rogge, ein alter Bekannter, die Mannschaftsleitung ab sofort übernehmen wird. Er kennt den Verein, das Umfeld und auch die Mannschaft, was in dieser Situation sehr hilfreich ist. In einer Mannschaftssitzung unter der Woche hat sich Heiko der Mannschaft vorgestellt.

"Die Uhren sind jetzt wieder auf null gestellt und ich erwarte von allen Spielern, dass sie alles für den Verein geben, um sich aus dieser misslichen Lage befreien", so Heiko Rogge. Er freut sich auf die Aufgabe und ist voll motiviert, mit der Mannschaft in der Tabelle nach oben zu marschieren. "Das ist für mich eine Herzensangelegenheit, dem TuS in der aktuellen Lage zu helfen."

Viel Zeit sich einzugewöhnen bleibt Mannschaft und Trainer auch nicht. Bereits am heutigen Dienstagabend geht es im Halbfinale des SHV-Pokals gegen die SG Schramberg um den Einzug ins Pokalfinale. Eine gute Gelegenheit sich für alle Spieler dem neuen Trainer zu zeigen. Am Wochenende geht es dann im letzten Spiel der Hinrunde in der eigenen Halle gegen die HSG Freiburg.