HTV Meißenheim setzt sich nicht unter Druck

Wolfgang Künstle

Von Wolfgang Künstle

Fr, 07. September 2018

Landesliga Nord

BZ-CHECK: Frank Ehrhardt will mit dem Team "vorne mitspielen".

HANDBALL Landesliga Nord (wk). Vorne mitspielen – ja, Favoritenrolle – nein. Mit dieser Prämisse startet der HTV Meißenheim in die kommende Saison. "Im letzten Jahr waren wir Fünfter. Natürlich wollen wir jetzt besser abschneiden", sagt Frank Ehrhardt, der in sein drittes Jahr als Trainer beim HTV geht.



Das Ziel
Einen konkreten Platz möchte der Meißenheimer Trainer nicht nennen, doch sollte es am Ende tatsächlich zum Titel und Aufstieg reichen, werde man sicher nicht nein sagen. "Wir wollen das Maximum herausholen, keine Frage", so der Übungsleiter. "Aber wir setzen uns da überhaupt nicht unter Druck."

Die Mannschaft
DerMeißenheimer Kader aus der vergangenen Saison bleibt weitestgehend zusammen, nur Torwart Steffen Bader verschlägt es beruflich nach Mannheim, so dass er voraussichtlich nur sporadisch – und dann nur in der zweiten Mannschaft – für den HTV wird zur Verfügung stehen. Dafür kehrt der erfahrene Daniel Velz (aus der zweiten Mannschaft) zurück zwischen die Pfosten. Außerdem kommen Pascal Fleig, Dennis Ammel (von der SG Köndringen/Teningen) und Timo Häß (HGW Hofweier), allesamt Eigengewächse, zurück. "Natürlich bringen sie viel Qualität mit", freut sich Ehrhardt. "Wir sind nun auf allen Positionen nahezu gleichwertig doppelt besetzt. Doch die anderen Vereine schlafen auch nicht." Und so sieht er den Nachbarn aus Ottenheim, den TuS Ottenhöfen und den SV Ohlsbach auf Augenhöhe im Kampf um Titel und Aufstieg.

Die Vorbereitung
Die Vorbereitung lief ebenfalls zu Ehrhardts voller Zufriedenheit, Verletzungen oder Urlaube seien kein Problem gewesen. "Wir freuen uns, dass es bald wieder losgeht", sagt Ehrhardt folgerichtig. Nach einem Derby beim TuS Schuttern sowie den Begegnungen gegen die Mitfavoriten aus Ohlsbach und Ottersweier wird der HTV schnell wissen, wo er steht. Bis dahin stehen noch Feinarbeiten in der Vorbereitung an. "Ein paar Abläufe müssen noch verbessert werden", sagt Ehrhard geheimnisvoll. Nach dem Weggang seines Co-Trainers Nico Vollmer übernimmt Kapitän Kevin Fortin im weitesten Sinne dessen Rolle und unterstützt Ehrhardt bei der Arbeit als Übungsleiter.

Zugänge: Pascal Fleig, Dennis Ammel (SG Köndringen/Teningen) und Timo Häß (HGW Hofweier).
Kader - Tor: Daniel Velz, Kevin Wilhelm; Feld: Kevin Blum, Janis Jochheim, Simon Schröder, Kevin Fortin, Luka Lederle, Florian Engel, Bastian Funke, Manuel Hügli, Robin Link, Timo Häß, Louis Nickert, Pascal Fleig und Dennis Ammel.
Trainer: Frank Ehrhard, dritte Saison.