Kompakte Abwehr

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 09. April 2018

Südbadenliga

TuS Altenheim besiegt den TuS Helmlingen und ist Fünfter.

HANDBALL Südbadenliga: TuS Altenheim – TuS Helmlingen 28:21 (14:9) (daw). Rund sechs Minuten waren gespielt, da nahm der Gästetrainer Dragi Paunovic die erste Halbzeit. "Da war im Grunde schon eine Vorentscheidung gefallen", kommentierte sein Gegenüber, Altenheims Trainer Timo Heuberger, später den Anfang der Partie. 4:0 lautete der Spielstand für den gastgebenden TuS, die Helmlinger verzweifelten vor allem an der "hochmotivierten und kompakten Abwehr", und "auch offensiv waren wir variabel", so der Altenheimer Trainer.

Dieses Bild sollte sich fortan nicht mehr ändern. "Der Sieg hätte eigentlich noch deutlicher ausfallen müssen, das ist das einzige Manko", sprach Heuberger die zahlreichen Torchancen an, welche die Ried-Sieben nicht in Tore ummünzte. Näher als auf drei Tore kamen die Helmlinger in der zweiten Hälfte nicht mehr heran, dabei mussten die Altenheimer zu Beginn des zweiten Durchgangs kritische Minuten überstehen. Erst bekam Gerry Sutter die Rote Karte, nachdem er beim Siebenmeter den Torwart am Kopf getroffen hatte, wenig später musste Jan Meinlschmidt nach einem Pferdekuss das Feld verlassen. "Es war gut, wie die Mannschaft danach wieder in die Spur gefunden hat", sagte Heuberger. Durch den Sieg zog Altenheim in der Tabelle an Helmlingen vorbei auf den fünften Platz.

TuS Altenheim: Grangé; Reuter 1, Fels, Sutter 6/4, Teufel 2, S. Rudolf 2, Kugler 3, Meinlschmidt 4, Biegert 5, Gieringer 1, N. Rudolf 2, Höfer 2. Spiel-Film: 4:0, 7:1 (12.), 10:5, 12:8, 14:9 – 16:11, 17:13 (40.), 20:15, 24:15 (53.), 25:19, 28:21.