"Trainer könnte mal gechillter reagieren"

Matthias Konzok

Von Matthias Konzok

Fr, 30. September 2016

Landesliga Süd

VOR DEM SPIEL:Nils Haunschild, Kapitän des Handball-Landesligisten TV Brombach.

HANDBALL Landesliga: TV Brombach – TV St. Georgen, Sonntag, 16.30 Uhr (zok). Zwei Spiele, zweimal gepunktet: Kapitän Nils Haunschild ist mit dem TV Brombach gut in die Handball-Landesliga gestartet. Vor dem Spiel gegen St. Georgen stand der 25-jährige Linksaußen für den BZ-Fragebogen Rede und Antwort – auch zu Nichtsportlichem.

» Das geplante Harzverbot ... kann ich nicht nachvollziehen und nur belächeln. Ich sehe zwar die Probleme in den Hallen, doch wenn man Acht gibt, funktioniert es. Bei mir könnte es ohne Harz abenteuerlich werden.

Mein Lieblingsverein? Ich schaue gerne Handball, habe aber keinen Lieblingsverein. Die SG Flensburg-Handewitt finde ich ganz gut. Und bemerkenswert ist, was die Rhein-Neckar Löwen aus ihren Mitteln herausholen.

» Den Fernseher schalte ich aus bei... Reality-Shows. Ich schaue gerne Spielfilme an, das normale Programm finde ich zunehmend niveaulos.

Ritual vor dem Spiel? Ich sitze in der Halle immer am gleichen Platz und ziehe immer das gleiche Warmup-Shirt an.
» Gerne dabei gewesen wäre ich... beim Handball-EM-Finale im Januar, als Deutschland gegen Spanien den Titel geholt hat. Ich hab’s am Fernseher verfolgt, in der Halle war die Stimmung sicher cool und noch beeindruckender.

Der beste Handballer aller Zeiten? Für mich als Linksaußen ist es Anders Eggert von der SG Flensburg-Handewitt. Er ist auf dieser Position das Nonplusultra.

» Auf ebay ersteigert habe ich... ganz früher mal Handballschuhe, die es in Deutschland nicht mehr gab. Auf ebay habe ich sie noch gefunden.
Gangschaltung oder Automatik? Gangschaltung – zumindest noch. Man wird ja älter.

» Lieblingsinternetseite? Ich schaue regelmäßig auf sport1.de rein.

Der verrückteste Vogel beim TVB? Mein ehemaliger Trainer, sehr guter Freund und nun auch Trauzeuge: Alex Dichtl. Immer locker drauf.
» Dirk Kalinowski ist ein super Trainer, aber... er könnte vielleicht in der einen oder anderen Situation noch etwas gechillter reagieren.

Samstag gegen den TV St. Georgen... wird es ein heißer Tanz, die letzten Spiele waren immer knapp. St. Georgen ist gut gestartet, wir aber auch. Das wird eine echte Standortbestimmung. Und ich habe auch eine besondere Beziehung zu St. Georgen: Mein Vater stammt von dort.