NACHSPIEL

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 26. März 2018

Landesliga Süd

HANDBALL

Schönmüllers Comeback

HSG Dreiland – TuS Ringsheim 29:26 (13:13) (who). Dritter Sieg aus den letzten vier Spielen: Durch den 29:26-Erfolg gegen den TuS Ringsheim hat sich die HSG Dreiland weiter von der Abstiegszone der Handball-Landesliga entfernt. "Es war 60 Minuten ein Spiel auf Augenhöhe. Letztlich hat die Konsequenz im Abschluss den Ausschlag gegeben", resümierte HSG-Trainer Igor Bojic, der auf drei Stammspieler verzichten musste (Julian Ruland, Niklas Weber, Kevin Welte). So kam das Weiler Urgestein Markus Schönmüller doch noch einmal in den Genuss eines Landesligaspiels. Der frühere ESV-Spieler steuerte einen Treffer bei, und es war ein wichtiger zum 24:23 (53.). In einer nickligen Partie wechselte die Führung ständig. Die HSG lag 3:0 in Front, ehe Ringsheim die Partie offener gestaltete und später 18:15 führte (38.). Nun lief HSG-Torhüter Daniel Schnepf zur Hochform auf, zudem verhinderten seine Vorderleute immer wieder die gefährlichen Zuspiele der Gäste am Kreis. Die Dreiländer variierten ihr Spiel, nahmen zum richtigen Zeitpunkt auch mal das Tempo raus – und entschieden die Partie in den letzten zwei Minuten mit einem 3:0-Lauf für sich.

Tore HSG: Ludwig 9/2, Bödeker 6, Müller 4, Besemann 3, Pit Weber 3, Hopp 2, Günther 1, Schönmüller 1. Spielfilm: 3:0 (4.), 7:7 (15.), 10:12 (26.), 13:13 – 15:18 (38.), 21:19 (44.), 23:23 ( 52.), 26:26 (57.), 29:26.


TISCHTENNIS

ESV Weil vor Ligaerhalt

Der ESV Weil kann trotz der 2:9-Niederlage gegen den TTC Singen fast sicher für die Tischtennis-Badenliga planen. Die DJK Offenburg auf dem Abstiegsrelegationsplatz kann die Weiler nicht mehr überholen. Lediglich der Vorletzte 1844 Freiburg II kann den ESV noch auf diesen Rang verweisen, müsste dafür allerdings mindestens drei seiner letzten vier Partien gewinnen.