NACHSPIEL

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 12. Dezember 2017

Tischtennis

TISCHTENNIS-BADENLIGA

ESV Weil überrascht

War das die Wende? Der ESV Weil schien in der Tischtennis-Badenliga schon den Anschluss zu verlieren, doch nun haben Alen Kovac und Co. ein überraschendes Wochenende aus dem Hut gezaubert. Besonders der 9:7-Sieg bei der Spvgg. Ottenau fiel unter die Kategorie "nicht eingeplant". Wie beim Heim-Remis gegen die TSF Hohberg (8:8) hatten die Weiler mit ihrem Spitzenduo Kovac/Denis Joset die besseren Nerven – sie gewannen jeweils das letzte Doppel und verbuchten somit dank der Siege in den letzten Matches drei Punkte für die Tabelle. In Ottenau gaben Kovac/Joset bei 8:7-Führung der Weiler zunächst zwei Sätze ab, gewannen aber in fünf, gegen Hohberg in vier.

ESV Weil – TSF Hohberg 8:8
Joset/Kovac – Neumaier/Degen 11:7, 11:9, 11:3; Altermatt/Königer – Bußhardt/Löffler 5:11, 4:11, 5:11; Tu/Eise – Gühr/Schaufler 8:11, 6:11, 9:11; Joset – Neumaier 11:7, 7:11, 11:2, 9:11, 11:9; Altermatt – Bußhardt 5:11, 6:11, 5:11, Tu – Göhr 7:11, 6:11, 11:8, 11:6, 7:11, Kovac – Löffler 11:8, 11:6, 11:3; Eise – Schaufler 7:11, 11:7, 6:11, 11:3, 10:12; Königer – Degen 8:11, 11:7, 10:12, 11:6, 12:10; Joset – Bußhardt 10:12, 11:3, 10:12, 11:2, 11:9; Altermatt – Neumaier 6:11, 6:11, 15:13, 10:12; Tu – Löffler 10:12, 9:11, 11:7, 12:14; Kovac – Gühr 11:8, 11:6, 9:11, 11:9; Eise – Degen 11:5, 11:8, 7:11, 11:8; Königer – Schaufler 8:11, 11:4, 11:9, 7:11; Joset/Kovac – Bußhardt/Löffler 11:6, 13:11, 9:11, 11:9.

Spvgg. Ottenau – ESV Weil 7:9

Mai/Gonzales – Altermatt/Tu 11:7, 11:8, 12:10; Kawka/Schweikert – Joset/Kovac 4:11, 9:11, 11:8, 6:11; Biedermann/Vranjic – Eise/Doukoudis 8:11, 11:9, 11:8, 11:6; Mai – Altermatt 11:9 11:4, 10:12, 11:6; Kawka – Joset 3:11, 8:11, 5:11; Biedermann – Kovac 11:4, 11:4, 3:11, 5:11, 7:11; Vranjic – Tu 5:11, 12:14, 6:11, Schweikert – Doukoudis 11:6, 11:9, 11:7; Gonzales – Eise 11:9, 11:4, 11:0; Mai – Joset 15:13, 6:11, 12:14, 7:11; Kawka – Altermatt 5:11; 7:11, 7:11; Biedermann – Tu 11:9, 11:7, 9:11, 2:11, 8:11; Vranjic – Kovac 11:5, 15:13, 7:11, 12:10; Schweikert – Eise 11:3, 10:12, 6:11, 10:12; Gonzales – Doukoudis 11:4, 11:2, 11:7; Mai/Gonzales – Joset/Kovac 11:6, 11:7, 8:11, 9:11, 4:11.

VERBANDSLIGA

Nollingen klettert

Die Frauen des SV Nollingen haben sich zum Ende der Vorrunde einen Puffer zu den unteren Plätzen verschafft und vor allem ein Heranrücken des TTC Beuren verhindert. Dass Petra Kaufmann in den Matches gegen den Drittletzten und in Kirchzarten in sämtlichen Einzeln (6) und Doppeln (2) ohne Niederlage blieb, ist dabei fast schon eine Randnotiz. Ihre Saisonbilanz in der Frauen-Verbandsliga: 29 Einzel, 25 Siege. Gegen Beuren strebte der SVN vom Start weg in Richtung Sieg, über 5:0 und 6:1 stand der Erfolg kaum in Zweifel. Wie erwartet begegneten sich beim 8:6-Sieg in Kirchzarten dagegen zwei Teams auf Augenhöhe. Sieben der 14 Spiele wurden erst im fünften Satz entschieden.

SV Nollingen – TTC Beuren 8:4

Punkte SVN: Kaufmann/Wang, Hackl/ Weber, Kaufmann 3, Hackl, Wang, Weber.

SV Kirchzarten – SV Nollingen 6:8

Punkte SVN: Kaufmann/Wang, Kaufmann 3, Hackl 2, Wang, Weber.

LANDESLIGA

Eichsler ohne Probleme

TTC Suggental – SV Eichsel 2:9 (mos). Keine große Mühe hatten die Tischtennis-Verbandsligamänner des SV Eichsel beim Schlusslicht und so beendeten sie die Vorrunde auf Platz sieben. Christian Switajski/Dennis Kalt und Alexander Höferlin/Michael Kuder punkteten im Doppel, während Lukas Hertrich/Daniel Granier unterlagen. Im Einzel ließ Kalt mit seiner Niederlage gegen Adrian Glunk den 2:2-Ausgleich zu – doch dann gaben die Gäste kein Einzel mehr ab.

Punkte SVE: Switajski/Kalt, Höferlin/Kuder, Switajski 2, Höferlin, Hertrich, Kuder, Granier, Kalt.

SCHACH-OBERLIGA

SCD siegt auswärts

Der SC Dreiländereck hält sich in der Schach-Oberliga weiter im oberen Tabellendrittel. Gegen die SGEM Dreisamtal verbuchten die Weiler einen 4,5:3,5-Auswärtssieg und hielten Platz drei. Nur zwei der acht Einzelduelle gingen verloren, Vadim Milov, Mahmut Xheladini und Jörg Fiedler gewannen ihre Matches. Der SC Brombach verpasste hingegen den zweiten Saisonsieg. Beim 3,5:4,5 in Bad Mergentheim kamen Michael Schneider und Peter Erismann zu Siegen.

HANDBALL-SÜDBADENLIGA

TVB II Tabellenzweiter

Es ist eine seltsame Situation: Während die erste Frauen-Mannschaft des TV Brombach nach dem Drittligaabstieg in der Handball-Oberliga ohne Chance ist, mischt die Reserve unter anderem mit ehemaligen Drittligaspielerinnen weiter die Südbadenliga auf. Zum Ende der Hinrunde siegte der TVB II klar gegen den ASV Ottenhöfen (30:23) und geht nach sieben Siegen aus neun Spielen als Tabellenzweiter ins neue Spieljahr. Sabrina Gruber und Pia Reisenauer waren mit je sechs Toren gegen Ottenhöfen die treffsichersten Spielerinnen auf dem Feld.