Es droht eine Spielabsage

Lars Blümle

Von Lars Blümle

Mo, 16. April 2018

Oberliga BaWü

Verletzungsmisere bei den Frauen des TuS Ottenheim.

HANDBALL Oberliga Frauen: TuS Ottenheim – FSG Donzdorf/Geislingen 26:28 (11:13) (lab). Aufopferungsvoller Kampf mit einem Notkader reichte nur zu einem Achtungserfolg für die Ried-Sieben. Am Samstagmittag hatte TuS-Trainer Tobias Buchholz auch noch die Absage von Kreisläuferin Theresa Günther bekommen, die mit Fieber das Bett hütete und so musste die etatmäßige Rechtsaußen Marina Schnak auf ihre Position rücken. "Wir haben das zwar schon trainiert, aber dass Marina das über 60 Minuten so gut spielt, konnte ich nicht erwarten", gestand Buchholz, der trotz der Niederlage seinem Team Bestnoten verleihen konnte. "Schade, dass wir am Ende nicht für die tolle Leistung belohnt wurden", bilanzierte der Ottenheimer Coach. Mit zwei Mädels aus der zweiten Mannschaft hatte er seinen Kader zumindest auf neun Feldspielerinnen erhöhen können. Angeführt von Tatjana Karkossa und Leonie Bing konnte Ottenheim bis zum 21:21 das Spiel offen gestalten, erst dann setzten sich die Gäste mit drei Treffern ab. Dieser Rückstand konnte der TuS nicht mehr wettmachen. An der personellen Misere ändert das jedoch nichts und so muss Ottenheim die nächste Partie mit hoher Wahrscheinlichkeit absagen. Neben den Verletzten sind kommende Woche noch mehrere Spielerinnen des Restkaders aus privaten Gründen verhindert.

TuS Ottenheim: Frenk, C. Geppert; Bing 4, Bohnert, Rheinberger 1, Karkossa 10/5, Schmidt, Quennet 4, Hoppen 2/1, Schnak 4, L. Geppert 1. Spiel-Film: 2:0, 6:6 (17.), 6:10, 10:12, 11:13 - 17:18, 19:19, 21:21 (46.), 21:24 (48.), 22:24, 22:26, 25:27, 26:28.