Handball

Sponsor zeigt die WM-Spiele der Deutschen im Internet

dpa

Von dpa

Do, 05. Januar 2017 um 17:25 Uhr

Handball Allgemein

Ein Sponsor wird die Spiele der deutschen Nationalmannschaft in Frankreich bei der WM im Internet zeigen. Zuletzt wurde befürchtet, dass die Spiele gar nicht zu sehen sein würden.

Bei der Lösung des TV-Problems für die Weltmeisterschaft hat der Deutsche Handball-Bund (DHB) zusammen mit einem Sponsor eine Lösung gefunden. Die Deutsche Kreditbank AG (DKB) zeigt die Spiele der deutschen Nationalmannschaft bei der WM vom 11. bis 29. Januar in Frankreich im Internet.

Die DKB erwarb nach eigenen Angaben am Donnerstag die exklusiven Live-Übertragungsrechte für Deutschland vom Rechteinhaber beIN Media Group. Die Begegnungen werden auf der Internetseite handball.dkb.de zu sehen sein und werden kostenlos gezeigt. Der Livestream wird nach DKB-Angaben mit YouTube als technischem Partner umgesetzt.

Vieler Sender hatten sich zurückgezogen

Die Vorgeschichte: Verhandlungen der öffentlich-rechtlichen Sender mit Rechteinhaber "beIN Sports" waren vor einigen Tagen gescheitert. Einen TV-Blackout sollte es nicht geben. "Ich bin guter Hoffnung, dass wir am Ende in Deutschland Bewegtbilder von der WM bekommen werden", sagte damals Verbandspräsident Andreas Michelmann.

Bezahlsender Sky schien die besten Karten im Rechtepoker zu haben. Schon bei der WM 2015 in Doha/Katar war Sky kurzfristig eingesprungen. Auch die Perform Group hatte sich mit ihrem Livesport-Streamingdienst DAZN und Sportdeutschland.tv aus den Verhandlungen zurückgezogen.