SPORTSPIEGEL

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 19. Dezember 2017

Bezirksklasse Ortenau

HANDBALL BEZIRKSKLASSE

Derby-Überraschung

HGW Hofweier II – HC Hedos Elgersweier II 40:27 (18:13) (pau). Eine überraschende Bescherung hat es für die HGW-Reserve im letzten Heimspiel des Jahres gegen die nahezu komplett abgetretene Reserve des HC Hedos gegeben. Nur in der Anfangsphase gelang es den Gästen, dem Sturmlauf der Hofweierer etwas entgegenzusetzen. Mit zunehmender Spieldauer brachen alle Dämme. Einzig Vincent Oßwald ließ sich von der HGW-Defensive nicht aufhalten und erzielte neun Tore. Kurze Momente, in denen die Besucher erahnen konnten, warum das Gästeteam ganz vorne in der Tabelle steht. Diesmal standen die Routiniers des HC Hedos jedoch auf verlorenem Posten. Vielmehr waren es die Nachwuchsakteure des HGW, die die Akzente setzten.

HGW Hofweier II: Hilger, Rammel 2, L. Eichhorn 1, Zimmermann, P. Isenmann 5, Groh 2, R. Einloth 1, Wildt 3, J . Eichhorn 5, P. Ruf 7/4, H. Einloth 4, M. Isenmann 7, Schulz 2, Blasius 1. HC Hedos II: Lothspeich, Wild, Weißkopf 5/4, Kreutler 2, Gauglitz 1, Räpple, Augustin 1, Nolte, Kempf 1, Tschopp 4, Keßler 4, Oßwald 9, Broß. Spiel-Film: 6:3 (8.), 6:6 (13.), 10:7 (19.), 16:10 (27.), 18:13 – 20:13 (31.), 25:16 (40.), 32:20 (47.), 40:27.

Coach hält Siebenmeter

HSG Ortenau Süd II – TV Alpirsbach-Rötenbach 33:24 (14:13) (seg). Die HSG-Reserve benötigte 30 Minuten, um in Fahrt zu kommen. Im ersten Durchgang sie noch komplett neben der Spur, passten sich dem Gegner an und lagen zur Pause knapp in Front. Die Pausenansprache von Coach Ralf Volk fruchtete, nach Wiederbeginn besann sich die HSG auf ihre Stärken. Die Abwehr präsentierte sich nun viel kompakter, dies war der Grundstein für den Sieg. Treffer um Treffer schraubte die HSG die Führung nach oben. Kurios: Da mit Marcel Götz nur ein Keeper zur Verfügung stand, bot HSG Ralf Volk als Ersatztorhüter auf. Mit Erfolg: Als Götz eine Zwei-Minuten-Strafe abbrummte, kam der Coach ins Gehäuse und hielt prompt einen Siebenmeter.

HSG Ortenau Süd II: Götz, Volk – Kloos 5, Braun, B. Ruf 8, D. Herzog 3, Kuhnigk 11/4, Wacker 3, Eble 2, Singler, Walter 1, Richini, Heim. Spiel-Film: 4:6 (12.), 8:11 (23.), 11:13 (27.) 14:13 – 21:15 (39.), 24:18 (44.), 33:24.


BADMINTON REGIONALLIGA

Als Zweiter überwintern

BC Offenburg – SG Metzingen/Tübingen 7:1; BC Offenburg – TSG Augsburg 5:3 (jb). Der BCO belohnte sich in einer souveränen Partie gegen Metzingen und einem Dreistundenkrimi im Spitzenspiel gegen Augsburg und überwintert auf dem zweiten Platz. Im ersten Spiel startete der BCO mit einer 3:0-Führung. Die Stimmung kochte in der Halle hoch, als Paloma Wich und Samira Schilli mit ihrem 30:28-Sieg im Entscheidungssatz einen Krimi lieferten. Anschließend lief es wie am Schnürchen. Im Spitzenspiel gegen die Augsburger machte der BCO mit dem Sieg der Brüder Simon und Johannes Discher im zweiten Herrendoppel einen wichtigen Schritt zur 2:1-Führung, welche Grundlage für den wichtigen Erfolg war.

BC Offenburg – SG Metzingen/Tübingen 7:1. J. Burger/J. Discher – Nuss/Kramer 21:17, 21:13; Schilli/Wich – Wild/Espert 21:17, 10:21, 30:28; L. Burger/Müller – Sommer/Joselal 21:17, 21:16; Schilli - Espert 17:21, 17:21; L. Burger – Sommer 21:9, 21:14; S. Discher – Nuss 21:15, 21:12; J. Burger/Wich – Joselal/Wild 21:8, 21:14; Müller – Kramer 21:18, 21:13.
BC Offenburg – TSG Augsburg 5:3. Burger/Burger – Rumsani/Fiedler 15:21, 21:14, 21:17; Schilli/Wich – Krug/Paquee 21:17, 12:21, 14:21; Discher/Discher – Schilling/Pousada 21:17, 14:21, 21:19; Schilli – Beil 6:21, 16:21; L. Burger – Rumsani 21:8, 21:19; S. Discher – Fiedler 9:21, 13:21; J. Burger/Wich – Schilling/Beil 21:16, 21:12; J. Discher – Pousada 21:15, 21:8.


TISCHTENNIS

Titel für die Region

Der Nachwuchs aus der Region war bei der baden-württembergischen Meisterschaft der Jugend in Schutterwald sehr erfolgreich. Jele Stortz (DJK Offenburg) und Jeromy Löffler (TTSF Hohberg) sowie die Doppelpaarung Fabian Gäßler und Tom Schaufler (TTSF Hohberg) erspielten sich vor ihrer Haustür erste Plätze. Jele Stortz (11) holte die Titel im Einzelwettbewerb der U 13 und im Doppel an der Seite von Anje Böhm (TTC Suggental). Im Einzel der U 15 wurde sie Fünfte. Jeromy Löffler (14) setzte sich im Endspiel des U-15-Wettkampfs in drei Sätzen gegen seinen Doppelpartner Tobias Tran (Gröningen-Satteldorf) durch. Im Einzel der U 18 belegte er den dritten Platz. Außerdem holte er noch zwei Vizemeisterschaften in Schutterwald: Bei der U 18 mit Marcel Neumaier (Kornwestheim) und bei der U15 mit Tobias Tran. Fabian Gäßler und Tom Schaufler sicherten sich nicht nur den Erfolg im Doppel, sondern schnitten auch als Einzelspieler gut ab. Sie belegten die Ränge drei und vier.

FUSSBALL LIGUE 1

Racing schon Achter

Racing Straßburg – Toulouse FC 2:1 (1:1) (pec). Mit dem Heimsieg katapultierte sich der Aufsteiger auf den achten Tabellenplatz. Beide Teams profitierten von der großzügigen Regelauslegung des Unparteiischen. Einen leichten Zupfer seines Gegenspielers am Trikot von Blayac ahndete er mit einem Elfmeterpfiff. Jonas Martin traf zur 1:0-Führung (25.) für Racing. Nur Minuten später entschied der Unparteiische auf Freistoß auf der Gegenseite, obwohl kein Foul vorlag, welcher im Nachschuss zum Ausgleich führte. Sehenswert war der erneute Führungstreffer für Racing nach der Pause durch Kader Manganerz. Mit der Außenseite schlenzte der Racingkapitän im Sprung einen Eckball von Lienhard ins Tor (52.). Toulouse stürmte engagiert nach vorne, was Racing zu Konterchancen verhalf, die aber nicht genutzt wurden, so dass die Partie bis zum Schluss auf Messers Schneide stand.

Tore: 1:0 Martin (Elfmeter, 25.), 1:1 Gradel (30.), 2:1 Manganerz (52.). Zuschauer: 23 315.