SPORTSPIEGEL

davf

Von davf

Fr, 05. Januar 2018

Südbadenliga

HANDBALL SÜDBADENLIGA

Herrmann folgt Kempf

Simon Herrmann ist neuer Trainer des Südbadenligisten HC Hedos Elgersweier. Er tritt die Nachfolge von Daniel Kempf an, der vor vier Wochen von seinem Posten beim HCH zurückgetreten ist und inzwischen als Trainer beim gegen den Abstieg kämpfenden Südbadenligakonkurrenten TV Oberkirch angeheuert hat. Herrmann, 29 Jahre alt, hatte sich für die Runde 2017/2018 eine handballerische Auszeit genommen, nachdem er zuvor erfolgreich beim TuS Schutterwald gearbeitet hatte.

Ernst in die Schweiz

Mit Lara Ernst wird eine zentrale Spielerin das Frauenteam des TV Lahr wieder verlassen. Die 22-Jährige hat sich zum Jahresende 2017 beim TVL abgemeldet, um künftig für den BSV Stans in der Schweiz zum Ball zu greifen. Dieser spielt dort in der Nationalliga B. Die physisch starke Rückraumspielerin war erst zu Beginn dieser Saison von der HSG Freiburg nach Lahr zurückkehrt. FUSSBALL

FSV Altdorf sucht Trainer

Christoph Oswald wird dem FSV Altdorf ab der Saison 2017/2018 als Spielertrainer nicht mehr zur Verfügung stehen. Nach seinem neunjährigen Engagement wird sich der 36-Jährige seiner beruflichen Zukunft widmen. Armin Bauer, 2. Vorsitzender und Sprecher des Spielausschusses sagte: "Christoph hat sich in der knappen Dekade mit vollem Herzen im Verein eingebracht. Dass wir seit sieben Jahren ununterbrochen in der Landesliga spielen, ist zu großen Teilen ihm zuzuschreiben. Höhepunkte waren sicherlich 2011 der Aufstieg in die Landesliga und 2016 das Erreichen des Halbfinales im Südbadenpokal, mit der zeitgleichen Kreisliga B-Meisterschaft der 2. Mannschaft." Der FSV ist derzeit auf Trainersuche. Aussichtsreiche Gespräche wurden schon geführt. Christoph Oswald steht als Spieler weiter zur Verfügung. "Ich fühle mich noch fit und glaube, dass ich dem FSV als Spieler weiterhin helfen kann", so der scheidende Spielertrainer.

Überraschung in der Halle

Beim 44. Hallenfußballturnier um den Gottfried-Greschbach-Pokal des FV Herbolzheim sorgte der FSV Altdorf mit dem Erreichen des Endspiels für eine faustdicke Überraschung. Dort allerdings musste der Landesligist die Überlegenheit des Oberligisten Bahlinger SC aberkennen, der damit seinen Titel verteidigte. Im Viertelfinale war Schluss für den SC Lahr, der gegen die Bahlinger mit 0:4 unterlag. Auch Außenseiter SV Kippenheim war so weit vorgedrungen, zog aber in dieser Runde mit 1:2 gegen den FC Emmendingen den Kürzeren.

Noch ein Bologna

Verbandsligist SC Lahr (SCL) treibt seine Kaderplanung voran. Johannes Wirth wird nächste Saison weiter beim SCL spielen. Diese Personalie ist eine der Wichtigsten überhaupt im Konstrukt des Teams. Mit Konstantin Fries, Jonas und Simon Witt haben hochkarätige Talente ihre Zusage gegeben. Auch der 18-jährige Moreno Bologna schließt sich zur nächsten Saison dem SCL an und führt somit die Ära der Bolognas beim Sportclub fort. Moreno war schon beim Offenburger FV und SC Freiburg aktiv, bevor er in die höchste französische Jugendliga zu Racing Straßburg wechselte.

Premiere für E-Junioren

136 Jugendteams aus ganz Südbaden waren zu Gast beim SC Lahr beim glänzend besetzten 16. McDonald´s-Ortenau-Cup. Bei den A-Junioren gewann der SV Kuppenheim, der SC Lahr (SCL) unterlag der SG Tunsel mit 1:2 im Spiel um Platz drei. Bei den B-Junioren standen sich im Endspiel der Vorjahressieger Freiburger FC und der SCL gegenüber, wobei sich die Breisgauer in letzter Sekunde mit 3:2 durchsetzten. Im Turnier der C-Junioren war der Bahlinger SC im Finale mit 3:2 gegen Alemania Müllheim erfolgreich. Bei den D-Junioren durfte der FC Villingen den Wanderpokal für ein Jahr mitnehmen. Im Endspiel bezwang er die SG Oberweier mit 3:1. Beim Turnier der E-Junioren trug sich der SCL erstmals in die Siegerliste des Turniers ein. Die Lahrer U 11 besiegte im Finale den Freiburger FC mit 3:0. Bei den F-1-Junioren gingen die Goldmedaillen an den Nachwuchs des SV Rust, der sich im Finale mit 1:0 gegen den SV Sinzheim durchsetzte. Erstmals fand das Turnier in Lahr auch für Juniorinnen statt. 16 Mädchenteams spielten in drei Altersgruppen um die Wanderpokale. Bei den B-Juniorinnen gewann der SC Sand das Endspiel mit 1:0 gegen die SG Kappel. Die SG Mahlberg/Friesenheim siegte bei den C-Juniorinnen im Endspiel mit 1:0 gegen den SCL. Bei den Juniorinnen D setzte sich der SV Biederbach I gegen die eigene zweite Mannschaft durch.

Siefert zum SV Rust

Der aus Dinglingen stammende Axel Siefert, der zuletzt beim SV Endingen auf der Trainerbank saß, übernimmt die erste Mannschaft des SV Rust bis zum Saisonende. Ziel ist der Klassenerhalt in der Bezirksliga. "Axel bringt sehr viel Erfahrung mit. Wir sind überzeugt, dass er den eingeschlagenen Weg von Andy Grüninger erfolgreich fortsetzen kann", so Vorstand Andreas Sehrer. Grüninger hatte nach dem achten Spieltag das Amt von Markus Lach vorübergehend übernommen und mit vier Siegen den Anschluss geschafft. Er wird David Teschner auf dem Posten des Spielausschusses unterstützen.