Stefan Kretzschmar und die Musik von Bob Marley

Uwe Schwerer

Von Uwe Schwerer

Fr, 15. Dezember 2017

Landesliga Nord

WARMLAUFEN mit Jens Bauer von der TG Altdorf, der mit seinem Team am Samstag das Duell der Aufsteiger bestreitet.

HANDBALL Landesliga Nord (uws). Jens Bauer begann als Zehnjähriger bei der TG Altdorf mit dem Handballspielen. Seinem Heimatverein blieb er lange treu, bis er vor fünf Jahren für drei Spielzeiten beim HTV Meißenheim anheuerte. Danach kehrte der heute 27 Jahre alte Rückraumspieler zu seinen Wurzeln zurück. Der Ingenieur stand vor dem Heimspiel der TGA gegen den TuS Schuttern (Samstag, 20 Uhr) Rede und Antwort – auch zu Nichtsportlichem.

» Die beste Erfindung? Das Auto. Ich kenne noch Geschichten von meinem Opa von früher, wie die mit dem Pritschenwagen zum Fußball zu Auswärtsspielen gefahren sind. Das Auto macht Vieles doch deutlich einfacher.
Welche Handballregel würden Sie abschaffen? Ganz klar: Die Regel mit dem siebten Feldspieler, der für den Tormann eingewechselt werden kann. Dies hat das Spiel massiv verändert. Das ist nicht mehr der klassische Handball. Direkte Tormanntore oder Tore aus der Abwehr heraus tun dem Spiel nicht gut.
» Die Handball-WM der Frauen ... habe ich verfolgt, intensiv aber nur das Achtelfinale gegen Dänemark. Schade, dass die deutschen Damen rausgeflogen sind. Es hätte der Handballstimmung in Deutschland gut getan, wenn sie bis ins Halbfinale gekommen wären. Die breite Masse hat kaum etwas von dem Event mitbekommen.
Bester Handballer aller Zeiten? Mein Idol war immer Stefan Kretzschmar, auch wenn er auf einer anderen Position spielt. Aber er hat das Spiel in seiner Zeit stark geprägt. Er war auffällig, sportlich auf dem Feld und als Typ.
» Meine peinlichste Szene... war vielleicht, als ich den letzten Wurf verworfen habe im letzten Spiel des HTV Meißenheim in der Südbadenliga. Danach sind wir abgestiegen. Allerdings – ob das wirklich peinlich war, weiß ich dann doch nicht so richtig.
Immer essen könnte ich: Die Lasagne von Mama.
» Die beste Ausrede, warum jemand nicht zum Training kam: Einer musste mit seinem Vater den Gartenzaun fertig streichen.
In der Musikdatei auf meinem Smartphone fehlt auf keinen Fall: Bob Marley. Sonst höre ich einen breiten Mix, aber es geht in Richtung Reggae.
» Lieblingsclub? Im Handball sind das die Rhein-Neckar Löwen, im Fußball der SC Freiburg.
Mein letztes Konzert: Das waren die Beginner, eine Rap-Gruppe von Jan Delay. in Freiburg. Das muss kurz nach Fasent im März gewesen sein.
» Der schrägste Vogel bei der TGA? Das ist auf jeden Fall unser Tormann Matthias Klein. Der trainiert um diese Jahreszeit auch schon mal gerne mit Nikolausmütze. Er erfüllt das Klischee vom etwas verrückten Torhüter voll und ganz.
Gegen den TuS Schuttern ... hoffe ich auf einen Erfolg. Wir haben, mit Ausnahme der letzten Begegnung, eigentlich die ganze Saison über eine ansteigende Form gezeigt. Wir haben leider erst drei von insgesamt zehn Heimspielen in dieser Saison bestritten. Bis auf Muggensturm haben wir uns zu Hause sehr gut präsentiert. An diese Leistungen wollen wir anknüpfen.