Unerklärlicher Einbruch

Werner Hornig

Von Werner Hornig

Di, 18. Oktober 2016

Landesliga Süd

Handball-Landesligist TV Brombach verliert 30:34 gegen Pfullendorf / ESV Weil kaum gefordert: 39:23.

HANDBALL Landesliga. Während der ESV Weil mit seinem 39:23-Pflichtsieg gegen die DJK Singen seine Hausaufgabe in der Handball-Landesliga souverän gemeistert hat, musste sich der TV Brombach geschlagen geben. Gegen den TV Pfullendorf verloren die Lörracher in eigener Halle mit 30:34.

Für die Brombacher war es ein erneuter Rückschlag. In den ersten 16 Spielminuten hatte der TVB die Gäste aus Pfullendorf noch unter Kontrolle, lag verdient mit 10:6 in Führung. Doch hier riss der Faden, es lief nichts mehr, Brombach musste den Gegner ziehen lassen. "Durch viele eigene, einfache Fehler sind wir förmlich eingebrochen", kritisierte TVB-Trainer Dirk Kalinowski die Vorstellung der Brombacher in den letzten Minuten vor der Halbzeitpause. Die Gäste nutzten die Brombacher Schwächephase, sie legten einen 12:6-Lauf hin und kamen noch zu einer 18:16-Pausenführung.

Auch nach dem Wechsel blieb die Wurfquote der Brombacher schwach, zudem häuften sich viele unnötige Abspielfehler, die Pfullendorf konsequent zu Toren nutzte. Nach 52 Minuten lag der TVB beim 26:28 zwar nochmals kurz in Schlagdistanz, die Niederlage war aber nicht mehr zu vermeiden.

Die Weiler fanden dagegen auf ihre letzte Auswärtspleite (21:35 in Oberhausen) die richtige Antwort und schickten Aufsteiger Singen standesgemäß auf die Heimreise. Doch es war für die Weiler kein Muster mit großem Wert. "Das war natürlich kein Gradmesser für uns. Wir waren noch gnädig mit den Singenern", hakte Trainer Markus Schönmüller den Auftritt schnell ab. Nach starkem Beginn und konzentrierten Aktionen lagen die Weiler schon zur Pause deutlich vorn (20:7). Die Dominanz gipfelte nach 50 Minuten in einem 20-Tore-Vorsprung (35:15) – der Sieg war praktisch amtlich. "Dann haben wir durchgewechselt und wollten etwas zaubern. Deshalb ist der Vorsprung auch etwas geschrumpft", sagte Schönmüller, konnte über die Nachlässigkeiten aber hinwegsehen.

TV Brombach – TV Pfullendorf 30:34 (16:18)

Tore Brombach: Günther 9, Albu 7, Hopp 4, Imre 4, Haunschild 2, Ciaca 2, Niklas Weber 1, Pit Weber 1.

ESV Weil – DJK Singen 39:23 (20:7)

Tore Weil: Jonas Dinse 10/5, Willmann 8, Förster 5, Bödeker 3, Schamberger 3, Ruland 2, David Dinse 2, Kaufmann 2, Jonas Dinse 1, Knössel 1, Ludwig 1, Besemann 1.