Weltklasse zu Gast beim HGW Hofweier

Peter Schaub

Von Peter Schaub

Fr, 27. Juli 2018

Handball Allgemein

Am Samstag präsentieren sich die Rhein Neckar Löwen .

HANDBALL: HGW Hofweier – Rhein Necker Löwen, Samstag, 17 Uhr, Hohberghalle Niederschopfheim (pau). Riesig ist die Vorfreude beim HGW Hofweier. Vor allem Spieler und Trainergespann fiebern dem Samstag entgegen. Das Gastspiel des zweifachen Deutschen Meisters und amtierenden Pokalsiegers soll der absolute Höhepunkt des Jubiläumsjahres werden.

In der Halle sind knapp 1400 Sitz- und Stehplätze geschaffen worden. HGW-Coach Michael Bohn weiß um die Stimmung: "In der Mannschaft gibt es seit Wochen nur noch ein Thema. Die Vorfreude auf das Löwen Spiel ist riesig."Über die Gäste zu reden, ist, wie Wasser in den Bach tragen. Alle Handballfreunde wissen um die überragenden Handballer, die das Trikot der Löwen präsentieren. Aber trotz Spitzenkönnern wie Alexander Petersson, Patrick Groetzki, Gideon Guardiola, oder das Torhüterduo Mikael Appelgreen, Adreas Palicka, fokussiert sich alles im Team auf den Weltklasseathleten Andy Schmid.

Zum ersten Kontakt kam es im Dezember 2017. Über Oliver Roggisch fragte Michael Bohn an, ob sich die Löwen ein Spiel als Höhepunkt des Handballjubiläums vorstellen könnten. Dieser frühe Zeitpunkt der Anfrage zeigte sich als richtig, denn in der kurzen Zeit zwischen alter und neuer Saison werden bei den Löwen nur drei bis vier Termine für solche Spiele vorgehalten. Roggisch, Sportlicher Leiter bei den Löwen, ist der Einzige bei den Gästen, der die Hohberghalle kennt. In seiner Jugendzeit hat er mit der A-Jugend des TuS Schutterwald vor rund 23 Jahren hier gespielt.

Die knapp 1000 Sitzplätze in der Hohberghalle sind ausverkauft. Es gibt an der Abendkasse noch rund 250 Stehplatzkarten. Wie die Sitzplätze sind auch die Stehplätze auf den Zusatztribünen nummeriert.