"Wir wollen im Titelkampf ein Wort mitsprechen"

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 05. September 2018

Landesliga Süd

BZ-CHECK: Veränderungen bei den Ringsheimer Handballern.

HANDBALL Landesliga Süd (bz). Der Ringsheimer Trainer Heiko Rogge hat sich für die kommende Saison einiges vorgenommen: "Wir wollen im Titelkampf ein gewichtiges Wort mitsprechen." Ein weiteres wichtiges Saisonziel ist für ihn und den TuS die weiterführende Integration der eigenen Jugendlichen in die erste und zweite Mannschaft sowie die Weiterentwicklung der Angriffs- und Abwehrsysteme.

Das Ziel
Nach einer harten Vorbereitung hofft Rogge, eine Verletzungsmisere wie in der vergangenen Saison zu vermeiden. "Sollte uns dies gelingen, streben wir eine bessere Tabellenposition als in der vergangenen Saison an", so der Coach. Damals hatte der TuS trotz der schwierigen Umstände zum Jahreswechsel einen nicht für möglich gehaltenen fünften Platz zum Saisonabschluss erreicht.

Die Veränderungen
In der Teambesetzung hat sich in der Sommerpause einiges getan. Neben den bekannten Abgängen (Maxe Feist/Karriereende, Stefan Kaufmann/Karriereende, Steffen Stocker/HGW Hofweier, Sebastian Morga/ TB Kenzingen) gab Timo Grafmüller zum Start der Vorbereitung überraschend seinen Wechsel zur SG Köndringen/Teningen II bekannt. Lukas Hildebrand wird auf Grund seines Lehramt-Studiums nur an den Wochenenden in der Heimat sein und in der Zweiten spielen. Mit einem Zweitspielrecht hat der TuS mit Felix Kothmeier (Rechtsaußen) einen alten Bekannten ausgestattet. Er wird das Team unterstützen, wenn er in seiner alten Heimat verweilt. Ansonsten spielt er bei der SG Leipzig-Zwenkau in der Sachsenliga. Neu im TuS-Trikot sind Michael Federov (TB Kenzingen), Simon Heim und Fabian Reiner (beide TG Altdorf). "Alle Neuzugänge haben sich hervorragend eingelebt und eingefügt", stellt Rogge fest. "Bei unserer Verletztenliste in der vergangenen Saison muss man weitere Spieler fast als Neuzugänge bezeichnen. So haben sich Jonas Chaloupka, Tobias Blust und Florian Lindemann gesund und hoch motiviert zurückgemeldet." Einzig der junge Torhüter Alin Coifu trainiert nach seiner Kreuzbandriss-Operation im Mai 2018 noch nicht mit der Mannschaft, arbeitet aber fleißig an seinem Comeback.

Die Liga
"Als Favoriten sehe ich in dieser Saison die Teams aus St. Georgen, Dreiland und traditionell unseren Nachbar aus Herbolzheim" sagt Rogge. Durch einige terminliche Verschiebungen mutet Spielplan der Landesliga Süd auf den ersten Blick für die Ringsheimer etwas merkwürdig an. In den ersten fünf Saisonspielen müssen sie viermal in fremder Halle antreten. Das erste Heimspiel der Saison ist am 23. September das Derby gegen den TB Kenzingen.

In der ersten Runde des SHV-Pokals treten die Ringsheimer als Titelverteidiger am 3. Oktober beim Bezirksliga-Aufsteiger TSV March an.

Zugänge: Michael Federov (TB Kenzingen), Simon Heim, Fabian Reiner (beide TG Altdorf).

Abgänge: Maxe Feist, Stefan Kaufmann (Karriereende), Steffen Stocker (HGW Hofweier), Sebastian Morga (TB Kenzingen), Timo Grafmüller (SG Köndringen/TeningenII), Lukas Hildebrand (Studium, TuS-Reserve).

Kader – Tor: Tobias Blust, Jonas Chaloupka, Feld: Daniel Stöcklin, Sebastian Ohnemus, Thomas Kölblin, Artur Buchmiller, Maximilian Jägle, Jan Schlötzer, David Kaufmann, Gabriel Kaufmann, Janik God, Fabian Mutschler, Niclas Mix, Fabian Reiner, Florian Lindemann, Simon Heim, Michael Federov, Lukas Hildebrand.