Adelhausen verliert 9:14

Matthias Kaufhold

Von Matthias Kaufhold

Mo, 14. November 2016

Ringen

Ringer-Bundesligist hält in Ispringen lange dagegen.

ADELHAUSEN (mat). Nach drei Erfolgen in Serie mussten die Ringer des TuS Adelhausen in der ersten Bundesliga mal wieder eine Niederlage hinnehmen: Beim KSV Ispringen verlor die Dinkelberg-Staffel mit 9:14, hielt aber bis zum letzten Duell alles offen. "Gegen eine top besetzte Ispringer Staffel war klar, dass es sehr, sehr schwer werden wird", sagte TuS-Trainer Florian Philipp, der kurzfristig auf den verletzten Sezer Akgül verzichten musste. Vor dem letzten Duell hatte sich Adelhausen bis auf 9:12 an den Favoriten herangekämpft. Doch ein Erfolg für Osman-Kubilay Cakici gegen den Weltklasse-Ringer Kakhaber Khubezthy war außer Reichweite – die Punktniederlage besiegelte den Ispringer Heimerfolg. Dennoch fiel das Fazit von Philipp positiv aus: "Es war eine Top-Leistung von uns, aber für eine Überraschung hat einfach ein Tick gefehlt." Mit neun ligatauglichen Kräften sei einfach nicht mehr drin gewesen.