Auf Platz zwei vorgerückt

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 28. März 2018

Turnen

Turnerinnen der TG Breisgau überzeugen in dritter Bundesliga.

TURNEN (BZ). In Oberbayern ging es für die Turnerinnen der TG Breisgau beim zweiten Saisonwettkampf der dritten Bundesliga hoch hinaus. Die Mannschaft aus dem Kunstturnzentrum Herbolzheim gewann beim gemeinsamen Kräftemessen aller acht Mannschaften in Waging am See die Geräte Balken und Barren. Mit 169,65 Punkten sicherte sich die Breisgauer Riege den zweiten Platz in der Tageswertung hinter der starken Mannschaft aus Leipzig. Auch in der Gesamtwertung liegt die TG nach zwei von insgesamt vier Wettkämpfen hinter der TuG Leipzig auf dem zweiten Platz.

Lisa Gerber griff für die Breisgauerinnen nach längerer Krankheitsphase wieder ins Wettkampfgeschehen ein und konnte vor allem mit einer schönen Balkenübung überzeugen. Lea Grim, die gerade 15 Jahre alt geworden ist, kam ohne Fehler durch ihr Programm und sammelte an Barren, Balken und Boden fleißig Punkte. Dies gelang auch Benita Braun und Anna-Lena König, die ebenfalls fehlerfrei blieben. Luisa Huber turnte ihren ersten Vierkampf seit einem dreiviertel Jahr und sicherte sich nicht nur die zweitbeste Barrenwertung des Tages, sondern mit 41,95 Punkte auch die Qualifikation für die deutschen Jugendmeisterschaft. Als Siebte in der Einzelwertung war Huber beste Turnerin ihrer Mannschaft in Waging. Auch Katharina Bernhardt turnte einen guten Vierkampf und kam als 14. im Einzelranking auf 39,25 Punkte. Zuletzt überzeugte Sabine Storz die Kampfrichter mit einem tollen Sprung. 12,20 Punkte bedeuteten an diesem Geräte die Höchstwertung für die TG Breisgau.

Der dritte Wettkampf der eingleisigen dritten Bundesliga wird in drei Wochen in Monheim ausgetragen. Den letzten der vier Wettkämpfe absolvieren die Turnerinnen im Herbst in Berlin. Lisa Wiggenhauser und Renate Böhme waren für die TG Breisgau in Waging am Kampfrichtertisch im Einsatz.