Der Fluch des ersten Viertels

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 25. April 2018

American Football

Freiburger American Footballer verlieren zum Heimauftakt.

AMERICAN FOOTBALL (BZ). Die 1844 Freiburg Sacristans haben ihren Heimauftakt in der Regionalliga Südwest vor 400 Zuschauern im FT-Sportpark gegen starke Karlsruher mit 7:28 (0:20, 0:2, 0:6, 7:0) verloren. Die Sacs starten somit mit zwei Niederlagen in die neue Saison.

Nach gutem Beginn unterliefen den Gastgebern schon im ersten Viertel einige fatale Fehler. Die nutzte die hochklassige Offensive der Engineers vom KIT Karlsruhe gnadenlos aus. So konnte ein unachtsamer Pass von einem Gäste-Verteidiger zum Touchdown getragen werden. Bereits im nächsten Drive verlor Freiburg den Ball in der eigenen roten Zone, wodurch Karlsruhe durch einen starken Lauf seines Running Backs erneut punktete. Die Engineers waren nun endgültig im Spiel und erzielten kurz vor Ende des ersten Viertels ihren dritten Touchdown. Die Richtung des Spiels war damit eine Parallele zum ersten Rundenspiel: ein früher Rückstand und kostspielige Fehler, die einen Freiburger Erfolg verhinderten.

Trotz der Niederlage zeigte sich Sacristans-Headcoach Dennis Oppermann mit der Entwicklung zufrieden. In der Defensive hätte sich sein Team nach dem schlechten Start deutlich gesteigert und dem starken Karlsruher Angriff über drei Viertel den aus Wind aus den Segeln genommen. "In der Offense haben wir endlich einen Rhythmus und eine Identität", so Oppermann. Dies gelte es in den kommenden Spielen in Punkte umzumünzen.

Über die DKMS-Typisierungsaktion, die die Sacristans zusammen mit der Handball-Abteilung der FT 1844 am Wochenende initiierten, kamen über 100 neue Spender zusammen. Punkte für die Sacristans: N. Jahr 6, J. Diels 1.