Diffiziler Auftakt der Neustädter Volleyballerinnen

Gerhard Mutter

Von Gerhard Mutter

Fr, 20. Oktober 2017

Volleyball

Aufsteiger ist in der Landesliga Ost gegen den TuS Hüfingen chancenlos / Die Männermannschaft startet mit Sieg und Niederlage.

VOLLEYBALL (gmu). "Gegen den Ligenprimus kann man verlieren", so Trainer Michael Markowitsch nach der klaren 0:3-Niederlage seiner Volleyballerinnen gegen den TuS Hüfingen in der Landesliga Ost. Im ersten Spiel nach dem Aufstieg traf der TV Neustadt auf ein in allen Belangen überlegenes Team, das vor zwei Jahren noch in der Oberliga spielte. Spielten die Neustädterinnen in den ersten beiden Sätzen noch hoch motiviert (13:25/ 18:25), so gaben sie sich im dritten Satz auf und verloren mit 8:25. Die Spielerinnen von der Baar waren körperlich überlegen, das bedeutet Netzhoheit. "Der Hüfinger Block war eine Wand", so Markowitsch. Die Mannschaft des TuS Bonndorf hat im ersten Landesligamatch beim TV Überlingen mit 0:3 verloren. Den ersten Satz gaben die Bonndorfer mit 10:25 ab, anschließend folgten ein 14:25 und 17:25.

Mit einem Sieg und einer Niederlage kehrten die Volleyballmänner des TV Neustadt von ihrem ersten Spieltag in der Bezirksliga aus Trossingen zurück. Im Spiel gegen die Gastgeber wechselten die mit elf Spielern angetretenen Neustädter "bunt" durch – es entstand ein abwechslungsreiches und anfangs ausgeglichenes Spiel. Nach einer 2:0-Führung verlor das Neustädter Team jedoch den dritten Satz. Mit den stärksten sechs Spielern auf dem Feld wurde der vierte Satz mit 25:13 allerdings schnell eine klare Angelegenheit für den TV Neustadt.

Zu einem Krimi entwickelte sich das Spiel gegen den TV Spaichingen. Nach 47 Minuten Spielzeit lagen die Hochschwarzwälder mit 0:2-Sätzen (16:25, 23:25) zurück. Eine neue Aufstellung überraschte den Gegner und die Neustädter gewannen den dritten Satz mit 25:9.

Auch der vierte Satz ging mit 26:24 an den TVN. 2:2 nach Sätzen bedeutet Tiebreak. Eine unglückliche Schiedsrichterentscheidung ergab schließlich ein 16:18 im Tiebreak und damit gewann Spaichingen das Duell nach 107 Minuten. "Dieses Spiel hat unheimlich Spaß gemacht, auch wenn wir letztlich den Kürzeren gezogen haben", so Spielertrainer Uli Mayer.

Nach dem ersten Spieltag in der Bezirksklasse Schwarzwald steht das Nachwuchsteam des TV Neustadt II mit zwei Siegen an der Tabellenspitze. In der Franz-Beckert-Halle bezwangen die Neustädter Mädchen in einer spannenden Begegnung mit vielen Hochs und Tiefs den TV Villingen V mit 3:2-Sätzen. Nach vier ausgeglichenen Sätzen war der Tiebreak mit 15:6 eine klare Sache für die Neustädterinnen. "Dass meine Mädchen nach dem 1:2-Satzrückstand und ungewohnten Schwächen wieder so gut ins Spiel zurückfinden, es drehen und das Match hochkonzentriert zu Ende spielen, war eine tolle Erfahrung für sie", meinte Trainerin Conni Mayer abschließend. Im zweiten Spiel wurden die Mädchen des TV Donaueschingen II verdient mit 3:0-Sätzen besiegt.