Ein Punkt macht den Unterschied

Marco Niedermaier

Von Marco Niedermaier

Di, 18. September 2018

Ringen

KSK Furtwangen verliert Heimkampf gegen Urloffen.

RINGER-OBERLIGA (nmyr). KSK Furtwangen – ASV Urloffen II 18:19. Trotz überzeugender Leistungen und cleveren Aufstellungsvarianten schrammte die Furtwanger Staffel knapp am Sieg vorbei.

57 kg FR: Max Kokulan – Giannis Arvantis 4:0 (Technische Überlegenheit/ TÜ/16:0). Der junge Furtwanger sicherte sich mit einer tollen Leistung seinen ersten Saisonsieg. (KSK – ASV 4:0)

130 kg GR: Christian Rusu – Zoel Pirajean 4:0 (Schultersieg/SS). Der Furtwanger Trainer wurde nach einer Minute Schultersieger. (KSK – ASV 8:0)

61 kg GR: Raphael Reis – J. Calea 0:4 (Schulterniederlage/SN). Schon bei der zweiten Aktion ging Reiss auf die Schultern. (KSK – ASV 8:4)

98 kg FR: unbesetzt – Lucian Vilcu 0:4 (kampflos)(KSK – ASV 8:8)

66 kg FR: Ionut Hamzu – A. Schwarzkopf 2:0 (Punktsieg/PS/6:1). Hamzu trat in seiner ungeliebten Stilart an, siegte dennoch ungefährdet. (KSK – ASV 10:8)

86 kg GR: Sascha Weinauge – Simon Batt 4:0 (TÜ/18:0). Weinauge holte mit spektakulären Würfen einen überlegenen Punktsieg. (KSK – ASV 14:8)

71 kg GR: Phillip Wolber – Dimitrij Simagin 0:3 (Punktniederlage/PN/1:9). Wolber zeigte trotz der Niederlage eine gute Leistung. (KSK – ASV 14:11)

80 kg FR: Kevin Reuschling – Tarec Knosp 4:0 (SS). Diese Aufstellungsvariante des KSK ging voll auf. Nach 40 Sekunden feierte Reuschling einen umjubelten Schultersieg. (KSK – ASV 18:11)

75 kg A FR: Vincent Kirner – N. Chireakov 0:4 (Technische Unterlegenheit/TU/1:16). Kirner war chancenlos. (KSK – ASV 18:15)

75 kg B GR: Ersan Baydenk – Anton Schwarzkopf 0:4 (SN). Baydenk ging zu Beginn des Kampfes in Führung, doch eine Minute vor dem Ende lag er auf beiden Schultern. (KSK – ASV 18:19)