Eine Chance für die Jugend

Tim Karcher

Von Tim Karcher

Do, 06. September 2018

Tischtennis

BZ-CHECK: Veränderungen bei der DJK Offenburg II.

TISCHTENNIS Regionalliga Frauen (tik). Zwei dritte Plätze in Folge hatte die junge Mannschaft der DJK Offenburg in den ersten beiden Regionalliga-Jahren der Vereinsgeschichte erreicht. In die neue Saison geht das zweite Team der DJK mit einem veränderten Team. Der Kern um Mannschaftsführerin Alisa Schwarz, Melanie Hug und Linda Röderer ist geblieben. Hinzu kommen drei talentierte junge Spielerinnen, die allesamt zum ersten Mal Regionalliga-Luft schnuppern werden. Neben der 12-jährigen Jele Stortz aus der eigenen Jugend, die erst vor kurzem bei der Baden-württembergischen Rangliste der Damen den sechsten Platz belegt hat, freut sich die DJK noch auf zwei externe Neuzugänge: Luisa Leser (16) von den TTF Stühlingen und Lisa Gäßler (17) von der FT 1844 Freiburg. Auf der anderen Seite muss das Team in Zukunft auf Jana Kirner verzichten. Sie wird ab der neuen Saison in der ersten Mannschaft an den Start gehen. Jasmin Wolf ist nach Stühlingen gewechselt. Die Meisterschaft in der Neuner-Liga ist so offen wie schon lange nicht. Es ist allgemein eine starke Liga zu erwarten, wenn man die Aufstellungen auf dem Papier betrachtet. Spannend wird es sein, zu sehen, wie schnell sich das neu zusammengestellte Team finden wird und wie sich die Zugänge zurechtfinden.

Zugänge: Jele Stortz (eigene Jugend), Luisa Leser (TTF Stühlingen), Lisa Gäßler ( FT 1844 Freiburg).

Abgänge: Jana Kirner (erste Mannschaft), Jasmin Wolf (TTF Stühlingen).

Der Kader: Melanie Hug, Linda Röderer, Alisa Schwarz, Lisa Gäßler, Luisa Leser, Jele Stortz.