Erster Rückrundensieg

Marco Niedermaier

Von Marco Niedermaier

Mo, 14. November 2016

Ringen

Furtwanger Ringer dominieren in Kollnau.

RINGEN-OBERLIGA (nmyr). RG Waldkirch-Kollnau – KSK Furtwangen 9:24. Endlich geschafft! Gegen das Schlusslicht aus Waldkirch konnte der KSK Furtwangen seinen ersten Rückrundensieg einfahren. Das Ergebnis war deutlich, doch ganz so ungefährdet wie es scheint, war der Sieg nicht. Mit einer mutigen Aufstellungsvariante trat der KSK in den oberen Gewichtsklassen an und hatte Erfolg. Die zweite Mannschaft unterlag der Reserve des KSV Tennenbronn mit 10:28. Die Jugendmannschaft besiegte die Teams aus Wollmatingen und Tennenbronn mit 20:10 und 19:12 deutlich.

57Kg: Tolga Genc – Raphael Reis 0:4 (Übergewicht/5:4). Der Waldkircher war zu schwer, gewann aber den Freundschaftskampf. (RG – KSK 0:4).

130 Kg: Richard Diegel – Tobias Baier 0:4 (Schultersieg/2:4). Baier erwischte Diegel nach 90 Sekunden und ließ ihn nicht entkommen. (RG – KSK 0:8).

61 Kg: Dominique Benaissa – Ionut Hamzu 0:4 (Technische Überlegenheit/0:15). Hamzu erkämpfte sich zäh Punkt für Punkt. (RG – KSK 0:12).

98 Kg: Konstantin Miscenko – Jan Furtwängler 0:4 (Schultersieg/2:3). Furtwängler errang einen schnellen Schultersieg. (RG – KSK 0:16).

66 Kg A: Marcel Weber – Phillip Wolber 1:0 (Punktsieg/4:3). Dem Waldkircher gelang in der letzten Minute der entscheidende Punkt. (RG – KSK 1:16).

86 Kg B: Georgi Ketidladze – Sascha Weinauge 4:0 (Technische Überlegenheit/15:0). Weinauge konnte dem georgischen Spitzenringer nichts entgegensetzen. (RG – KSK 5:16).

66 Kg B: Michael Rieder – Vincent Kirner 1:0 (Punktsieg/4:3). Kirner kam nicht richtig in Fahrt und unterlag knapp. (RG – KSK 6:16).

86 Kg A: Sven Thiem – Felix Pfaff 0:4 (Technische Überlegenheit/0:17). Pfaff holte mit breitem Griffrepertoire einen überlegenen Punktsieg. (RG – KSK 6:20).

75 Kg A: Alexandru-Viorel Anton – Mike Kromer 3:0 (Punktsieg/12:0). Kromer hatte einen ganz starken Gegner erwischt. Der Waldkircher siegte deutlich nach Punkten. (RG – KSK 9:20).

75 Kg B: Ruslan Bespaev – Kevin Reuschling 0:4 (Schulersieg/0:9). Reuschling führte bereits deutlich, als ihm nach vier Minuten der krönende Abschluss mit einem Schultersieg gelang. (RG – KSK 9:24).