Ettenheimer Landesmeister

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 24. April 2018

Turnen

Beim Mannschaftsfinale in Karlsruhe auf Platz eins.

TURNEN (tme). Beim Landesfinale der Badischen Mannschafts-Bestenkämpfe in Karlsruhe durfte die Wettkampfgemeinschaft TG Altdorf, TV Ettenheim, TV Herbolzheim sich mit Platz eins und drei über ein hervorragendes Ergebnis freuen.

Nach jeweils zwei Siegen in den vorangegangenen Qualfiktionswettkämpfen auf Gau- und Bezirksebene waren die zwei Mannschaften in der Altersklasse 16/17 und der jahrgangsoffenen Klasse hoch motiviert in den Wettkampf gestartet. Die Turner der jüngeren Mannschaft – David Schweizer, Paul Herrmann, Fabian Lang, Mika Stelter und Philipp Stöcklin-, die den jüngsten Altersdurchschnitt im Teilnehmerfeld aufwiesen, zeigten sich nervenstark, präsentierten viele tolle Übungen und gewannen am Ende mit überraschend klarer Führung vor TV Königshofen und FC Viktoria Hettingen.

Bei den älteren Turnern war lange kein klarer Favorit um den Titel auszumachen. Die Führungen wechselten sich ständig ab. Verletzungspech und personelle Engpässe im Vorfeld des Wettkampfs forderten jedoch schließlich ihren Tribut und die WKG fiel etwas zurück. Am Ende gewann der Vorjahressieger FC Viktoria Hettingen, vor den überraschend starken Seckenheimern. Mit einem dennoch hervorragenden dritten Platz reihten sich schließlich Ruben Hanke, Tibor Mellert, David Lang, David Jäck und Attila Dinkel auf dem Treppchen ein.

Das Betreuergespann um Tibor Mellert, Markus Stelter und Ortwin Dinkel zeigte mit der Leistung ihrer Athleten beim Landesfinale hochzufrieden. Nach diesen Leistungen gestärkt, werden sich die erfolgeichen Turner auf das Landesturnfest Anfang Juni in Weinheim fokussieren.