Entschlossen zum Erfolg

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 18. Juni 2018

Faustball

FBC Offenburg sichert sich vorzeitig die Bundesliga.

FAUSTBALL Bundesliga Süd: FBC Offenburg – TV Käfertal 5:2 (11:7, 8:11, 11:8, 11:6, 11:9, 7:11, 11:6) (mli). Dieser Erfolg bedeutet für die Offenburger nicht nur den vorzeitigen Klassenerhalt. Aufgrund des neuen Modus kämpft das Team in den restlichen drei Begegnungen um einen der drei DM-Qualifikationsplätze.

"Wir freuen uns riesig über den Sieg und den damit verbundenen Klassenerhalt. Ich denke, wenn wir in den kommenden drei Spielen unsere Leistung weiter auf den Platz bringen können, haben wir realistische Chancen zur Endrunde zu fahren", sagte Abwehrspieler Oliver Späth. Durch die gleichzeitige Niederlage des TV Vaihingen/Enz gegen Tabellenführer TSV Pfungstadt kletterten die Offenburger zwei Plätze auf Rang vier in der Tabelle. Die kommenden Gegner in den drei restlichen Partien der Saison lauten TSV Pfungstadt, TSV Calw und TV Oberndorf.

In dem Endspiel um den vorzeitigen Klassenerhalt kämpften beide Teams engagiert. Nach dem Satzausgleich zum 1:1 folgte die stabilste Phase der Offenburger. Der Käfertaler Angriff, der mit zwei Nationalspielern gespickt ist, agierte in vielen Fällen ungewohnt harmlos und stellte die Offenburger Defensive kaum vor unlösbare Aufgaben. So konnten die Hausherren immer wieder konzentriert aufbauen. Die Defensive des TVK leistete ihren Beitrag, dass die Offenburger zu vielen direkten Punkten kamen. Mit drei Satzgewinnen in Folge zogen die Gastgeber auf eine komfortable 4:1-Führung davon. Nach 130 Minuten Spielzeit verwandelten die Ortenauer den ersten Matchball.