SPORT(VOR)SCHAU

mo,bz,rfu

Von Martin Oswald, BZ-Redaktion & Ralph Furtwaengler

Fr, 11. Mai 2018

Landesliga Staffel 1

FAUSTBALL 1. BUNDESLIGA

Topspiel im Männerbad

FBC Offenburg – TV Vaihingen/Enz, Samstag, 16 Uhr, Männerbadstadion (mli). Im Spitzenspiel erwartet der Zweite, der am vergangenen einen Saisonstart nach Maß mit zwei Siegen feierte, den aktuellen Tabellenführer. "Bei dem neuen Spielmodus, bei dem die Liga nach einer einfachen Runde bereits in zwei Gruppen geteilt wird, ist jeder Sieg von immenser Bedeutung, wenn es um den Klassenerhalt geht", sagt Nationalspieler Oliver Späth. Beide Teams haben aktuell die langjährigste Ligazugehörigkeit und duellieren sich mittlerweile seit über einem Jahrzehnt in der höchsten deutschen Spielklasse. Das letzte Aufeinandertreffen gab es im kleinen Finale des Saisonvorbereitungsturniers im schweizerischen Elgg. Hier hatte der TVV nach zwei langen Turniertagen die Nase beim 2:0-Sieg vorne. In der vergangenen Feldrunde konnten beide Mannschaften jeweils einmal das Feld als Sieger verlassen. "Wir freuen uns auf dieses Spitzenspiel. Das wird bestimmt wieder eine spannende Partie, wie bereits das erste Heimspiel, "sagte Angreifer Stefan Konprecht nach dem Abschlusstraining.

TENNIS 1. BEZIRKSLIGA

Gelassen zum Favoriten

TC Grenzach 1923 II – TC Ettenheim, Sonntag, 9.30 Uhr (rfu). Nach dem Auftaktsieg gegen Schallstadt sieht der TCE dieser Aufgabe gelassen entgegen. Er hat an diesem Spieltag nicht sein bestes Team am Start, Grenzach wird in Topbesetzung erwartet. Die Grenzacher sind mit einer Niederlage in die Saison gestartet, haben nun am Sonntag aber den Vorteil, dass das Oberligateam spielfrei hat. Die klare Favoritenrolle gehört daher dem Gastgeber. Die Ettenheimer werden im Vergleich zum letzten Sonntag mit zwei neuen Spielern auflaufen. Im Kader sind in dieser Saison erstmals Michael Schwanz und Doru Petrovan.

FUSSBALL LANDESLIGA

Gegner wechselt Trainer

SV Sinzheim – FSV Altdorf, Samstag, 17.30 Uhr (mo). Der FSV liegt im Endspurt auf guter Position – ist aber noch nicht im Ziel, welches Klassenerhalt heißt. Der Gegner liegt sechs Punkte hinter den Altdorfern. Um der Elf einen Impuls zu geben, hat der SVS seinen Trainer Andreas Lamprecht und Co-Trainer Patrick Hieke zu Wochenbeginn freigestellt. Trainiert wird die Elf interimsmäßig vom Spielausschuss und Sportvorstand. Das Vorrundenspiel gegen Sinzheim entschied der FSV mit 3:0 für sich. Am Samstag müssen die Altdorfer auf Mike Rheinberger (Reizung der Achillessehne) sowie Julian Zeller und Dennis Metzger verzichten. In den Kader stößt Felix Pietrock.

Eine hohe Hürde

FV Schutterwald – TuS Oppenau, Sonntag, 15 Uhr (maz). Zum vorletzten Heimspiel der Saison steht der FV Schutterwald (4. Platz, 45 Punkte) im Waldstadion gegen den Tabellenführer vor einer hohen Hürde. Mit Oppenau stellt sich die beste Auswärtsmannschaft der Liga vor. Zudem treffen die beiden besten Abwehrreihen der Landesliga aufeinander. Personell kann Schutterwalds Trainer Berger nicht aus dem Vollen schöpfen. Mit Nüssle und Kirchner fehlen zwei Spieler aus gesundheitlichen Gründen. Erhardt und Hemmler sind zudem privat verhindert. Zuska hat in dieser Woche bislang noch nicht am Training teilgenommen.