Frühes Aus für deutsches Trio

dpa

Von dpa

Mi, 25. Juli 2018

Tennis

Enttäuschungen beim Tennisturnier in Hamburg.

HAMBURG (dpa). Deutschlands Tennisprofis haben bei den German Open im superheißen Hamburg einen schwarzen Dienstag erlebt. In Philipp Kohlschreiber, Jan-Lennard Struff und Peter Gojowczyk schied bei der Sandplatzveranstaltung am traditionsreichen Rothenbaum am zweiten Turniertag ein deutsches Trio aus. Damit stehen von den insgesamt sieben gestarteten Deutschen nur die beiden Nachwuchshoffnungen Daniel Masur und Rudolf Molleker im Achtelfinale. Masur trifft auf den an Nummer zwei gesetzten Argentinier Diego Schwartzman. Der erst 17 Jahre alte Molleker bekommt es mit Jozef Kovalik aus der Slowakei zu tun.

Vor allem das Aus von Kohlschreiber kam überraschend. Der 34 Jahre alte Augsburger verlor gegen den Georgier Nikolos Bassilaschwili mit 5:7, 6:1, 4:6. Bei hochsommerlichen Temperaturen von mehr als 35 Grad musste sich der Daviscup-Profi gegen die Nummer 81 der Welt nach einer insgesamt enttäuschenden Vorstellung nach 2:03 Stunden geschlagen geben.