Platz 15 trotz Querschlägers

Moritz Lehmann

Von Moritz Lehmann

Mi, 01. August 2018

Golf

Nachwuchs-Golferinnen aus Freiburg in Sinsheim.

GOLF (mor). Bei der International Matchplay Trophy (IMT) in Sinsheim, einem der wichtigsten Nachwuchsturniere des Golfsports in Deutschland, gingen in Sydney Marie Harz (14) und Lavinia Marie Lauer (15) zwei vielversprechende Nachwuchs-Golferinnen aus Freiburg an den Start. An zwei Tagen wurden zunächst Einzelrunden auf 18 Loch gespielt. Die jeweils besten 32 der Jungen und Mädchen qualifizierten sich dann für die Matchplays in den folgenden Tagen, wo paarweise nach dem K.o.-Rundenprinzip gespielt wurde. Während Lavinia Marie Lauer vom Golfclub Tuniberg den Sprung in die Matchplays um vier Schläge verpasste, qualifizierte sich Sydney Marie Harz vom Freiburger Golfclub für die K.o.-Runde und erreichte dort einen respektablen 15. Platz. Eine starke Leistung – zumal die Freiburgerin während der Matchplays von einem Querschläger am Schienbein getroffen worden sei, was eine Platzwunde zur Folge gehabt habe, die behandelt werden musste, sagte Norbert Zimmermanns, Leistungskoordinator des baden-württembergischen Golfverbands und Turnierdirektor der IMT gegenüber der BZ: "Das ist natürlich ein Handicap."