Hanna Press ausdrucksstark

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 25. Juli 2018

Rollkunstlauf

Nicht alle Hoffnungen erfüllen sich für die Rollkunstläufer.

ROLLKUNSTLAUF (BZ). Bei der deutschen Meisterschaft im Solotanzen gab es durchwachsene Ergebnisse für die Rollkunstläuferinnen von 1844 Freiburg. Die einzige Medaille erlief sich Hanna Press bei den Juniorinnen. Mit ihrer ausdrucksstarken Kür holte sie Bronze und schrammte nur knapp an Silber vorbei.

Daniela Lüthy ging als süddeutsche Meisterin an den Start, musste aber vier Konkurrentinnen an sich vorbeiziehen lassen – darunter auch zwei, die sie in dieser Saison schon geschlagen hatte. Rang fünf war ihr Resultat. Im Jugendbereich fiel Chelsea Kotterer mit ihrer extravaganten Kür auf. Sie landete auf dem sechsten Rang. Giulia Dellino wurde Siebte.

Bei den Schülerinnen A hatte Elina Großhans nur Läuferinnen aus den nationalen Kadern als Konkurrenz. Diese erwiesen sich als ungewöhnlich stark, so dass sie am Ende mit Rang zehn zufrieden sein musste. Gut hielten sich bei Schülerinnen B Gracia Liebherr und Yana Birlinger. Sie landeten auf Rang vier und fünf in der vorderen Hälfte des Feldes. Fast hätte es für eine der beiden zu Bronze gereicht. Greta Hecht belegte den neunten Platz.