Hochspannung an der Hantel

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 02. März 2018

Gewichtheben

Eisenbacher Heber verpassen den Sieg um 0,2 Punkte.

GEWICHTHEBEN (bewe). Die Eisenbacher Oberligamannschaft holten in einem spannenden Wettkampf gegen den SV Flözlingen einen wichtigen Zähler. Beide Mannschaften hatten wenig Fehlversuche zu verbuchen. In Bestform zeigten sich die Eisenbacher Leon Blümel (49 Kilogramm im Reißen, 10,5 Punkte), Tamara Heizmann (50 Reißen, 61 Stoßen, 54 Punkte) und ihr Bruder Niklas Heizmann, der im Reißen 67 Kilogramm und 90 Kilogramm im Stoßen zur Hochstrecke brachte und damit 57 Zähler holte. Im Reißen hatten die Eisenbacher damit mit 96,4:87,5 Relativpunkten die Nase vorn und erkämpften sich den ersehnten Punkt.

Im zweiten Wettkampfteil, dem Stoßen, gab es einen ständigen Führungswechsel beider Mannschaften, spannender kann ein Wettkampf nicht sein. David Steinmann (72 Reißen/90 Stoßen/62), Philipp Mariani (85/108/34), Daniel Hermann (102/117 Kg/54,8) und Roman Hänsch, der im Stoßen 140 Kilogramm schaffte und damit als Ersatzmann für Leon Blümel 36,5 Punkte sammelte, zeigten Kampfgeist und Nervenstärke. Die GVE-Heber leisteten sich nur zwei Fehlversuche. Bis vor dem letzten Versuch des Abends lagen die Hochschwarzwälder in Führung. Die Heber des SV Flözlingen waren mit 13,8 Punkten im Rückstand, hatten aber noch einen letzten Stoßversuch. Der Flözlinger Oliver Jauch steigerte die Last von 157 auf 171 Kilogramm und schaffte den Versuch mit einem enormen Kraftakt. Jauch bescherte den Gästen mit 0,2 Punkten Vorsprung die Siegpunkte im Stoßen und damit auch im Zweikampf (309:308,8-Punkte).