Im Rampenlicht beim Rheinfelder Nachtmeeting

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 31. Juli 2018

Leichtathletik (regional)

LÄUFT SIE NOCH oder schwebt sie schon? Für einen kurzen Moment ist Sinah Hänßler-Hug (TuS Lörrach-Stetten, Mitte) im 200-Meter-Lauf beim Rheinfelder Nachtmeeting vom Boden abgehoben. Unter Flutlicht auf der renovierten und nun in blau gefärbten Tartanbahn des Europastadions war Hänßler-Hug die schnellste Athletin ihres Zeitlaufs (25,58 Sekunden), doch über allen 200-Meter-Sprinterinnen thronte die Jamaikanerin Yanique Haye mit einem neuen Meetingrekord (23,94 s). Es war eine von insgesamt 61 Entscheidungen bei der 30. Auflage des Nachtmeetings, bei dem 213 Athletinnen und Athleten in diversen Lauf-, Wurf- und Sprungdisziplinen um Siege und Bestwerte kämpften.