In jedem Alter auf schnellen Füßen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 29. November 2016

Lahr

300 laufen am Samstag am Rückhaltebecken beim Nikolauslauf, Einige von ihnen bieten bemerkenswerte Leistungen.

LAUFSPORT (dk). Bruni Schumi (LG Brandenkopf) und die Vorjahressiegerin Latifa Schuster (ASL Robertsau) gewannen am Samstag den Nikolauslauf der LG Geroldseck Lahr über zehn Kilometer. Bei idealen Wettkampfbedingungen verzeichnete der Veranstalter des Laufklassikers 300 Teilnehmer, außerdem 85 Walker.

Als Zweit- und als Drittplatzierter war der für die LG Brandenkopf startende Bruno Schumi in den vergangenen zwei Jahren ganz nah am Sieg dran. Am Samstag hat es jetzt geklappt auf dem Rundkurs ums Rückhaltebecken bei Lahr: Bis Kilometer drei hielt der spätere Zweitplatzierte Henri Hansert (LG Nordschwarzwald, 34:57) noch mit Schumi mithalten, dann aber baute der Brandenkopfler kontinuierlich seinen Vorsprung aus, bis er in sehr guten 33:42 Minuten die Ziellinie überquerte. Auf Platz drei war dann gleich ein Athlet aus den Reihen des Veranstalters zu finden: Timo Köchel in 35:34.

Bemerkenswert sind auch die Platzierungen von Jannis Günther (Running Team Ortenau), der Neunter in 36:51 wurde, und Sascha Fleig (LG Geroldseck), Zehnter in 37:06. Für Aufsehen sorgten die Zeiten der 14-Jährigen Elias Feuersenger (39:09, PULZ Freiburg) und Noah Vilmen (39:49, SC Önsbach).

Am anderen Ende der Altersskala sind Albert-Eugen Vetter (SC Önsbach) mit 41:25, Clemens Dold (SV Haslach) mit 41:36, (beide in der M 60) sowie Walter Blessing vom LT Unterkirnach zu erwähnen, der in der M 75 die zweimal zu durchlaufende Fünf-Kilometer-Runde in erstaunlichen 51:10 absolvierte.

Latifa Schuster vom elsässischen ASL Robertsau wiederholte souverän ihren Vorjahressieg bei den Frauen. Mit 36:56 Minuten lag sie im Ziel zwei Minuten vor Sabrina Wagner (Running Team Ortenau), was Gesamtrang zehn bedeutete. Rang drei sicherte sich bei den Frauen in sehr guten 39:29 die 18-jährige Valerie Moser (Running Team Ortenau).

Erst 16 Jahre ist Franziska Schmieder (LT Brandenkopf), die in 42:17 bei den Frauen den siebten Rang erlief. Und dass die Dauerläuferin Elffriede Hodapp ein Phänomen ist, ist in Läuferkreisen bekannt: In der Altersklasse der 80-Jährigen lief sie zügig in 1:04:30 ins Ziel.

Im Rahmen des Nikolauslaufs wurden am Samstag auch die Sieger der Ortenaumeisterschaft über 10 Kilometer für Volksläufer und Volksläuferinnen vorgenommen. Sie wird in sechs Durchgängen ausgetragen, wobei drei Läufe zur Auswertung kommen. Jeweils den ersten Platz in ihrer Altersklasse belegten Hans Feuchter (M 70) in insgesamt 2:47:29 Stunden und Yvonne Schlenker (W 70) in 2:58:42 Stunden. Auf einen zweiten Rang kamen Sascha Böhringer (M 30) in 2:08:27, Tobias Pretzsch (MHK/Männerhauptklasse) in 2:10:33, Marco Schwendemann (Jugend B) in 2:21:06 und Hubert Himmelsbach (M 65) in 2:43:20 Stunden.

Jeweils dritte Plätze belegten Bernd Himmelsbach (M 40) in 2:04:42, Michael Himmelsbach (MHK) in 2:12:43, Markus Feyh (M 30) in 2:15:48, Nils Rappenecker (Jugend B) in 2:22:44 und Wendelin Kaspar (M 65) in 2:44:04 Stunden.

Alle Ergebnisse gibt es im Internet: http://www.lg-geroldseck.de