SPORTSPIEGEL

doo

Von doo

Mi, 12. Juli 2017

Sonstige Sportarten

RINGEN

Freude bei der RG Lahr

Beim Internationalen Römercup in Ladenburg gelang der RG Lahr mit 18 Teilnehmern der zweite Platz in der Vereinswertung. 700 Ringer aus 85 Vereinen aus Deutschland, Schweden, Norwegen, Griechenland, der Schweiz, Dänemark und den Niederlanden nahmen teil. Gold gewannen Calvin und Jason Keil. Silber ging an Niklas Erke, David Ovsjanikov und Christian Hubert und Bronze gewannen Eugen Schell und Alexei Aleulov. Vierte wurden Adilet Torekhanuly und Alexander Fening. Vier fünfte sowie zwei sechste Plätze zählten ebenfalls in die Gesamtwertung hinein. Auf dem Heimweg von Ladenburg erhielten die Lahrer Ringer noch eine weitere großartige Nachricht. Marc Fischer (69 kg) wurde auf Grund seiner großartigen Leistungen der vergangenen Monate vom DRB (Deutschen Ringer Bund) für die Europameisterschaft der Kadetten in Sarajevo Ende Juli nominiert. SOMMERBIATHLON

Zufriedene Kippenheimer

Der Schützenverein Kippenheim ist eine kleine Keimzelle des Sommerbiathlons. Seit 30 Jahren bieten die Kippenheimer Wettkämpfe in der Kombinationssportart von Laufen und Schießen an. Am Wochenende war es wieder einmal so weit. Bei der südbadischen Meisterschaft und dem Baden-Schwaben-Cup wurden Sieger ermittelt. Bei heißen Temperaturen starteten 116 Teilnehmer in diversen Altersklassen. Hans Decoux wurde für sein Engagement ausgezeichnet.
Bei der Landesmeisterschaft am Samstag sicherten Patricia Haller (Juniorinnen), Bernd Kreidler (Herren AK) und Waltraud Tutzauer (Damen AK) dem Gastgeber Titel in der Disziplin Luftgewehr Sprint. Laurin Hurst (Jugend), Bernd Kreidler (Herren AK) und Wolfgang Huppert (Senioren) siegten beim Target Sprint mit dem Luftgewehr. Weitere Platzierungen: Luftgewehr Sprint: 2. Platz: Laurin Hurst (Jugend), Wolfgang Huppert (Senioren) und Martina Schottmüller (Damen AK), 3. Platz: Hans Decoux (Senioren). Kleinkaliber Sprint: 2. Klaus Hurst (Senioren). Target Sprint Luftgewehr: 2. Waltraud Tutzauer (Damen AK), 3. Hans Decoux (Senioren) und Martina Schottmüller (Damen AK).
Beim Baden-Schwaben-Cup am Sonntag trugen sich für die Kippenheimer Linda Hurst (Schüler A weiblich) und Patricia Haller (Juniorinnen) in die Siegerlisten ein. Weitere Platzierungen: 2. Laurin Hurst (Jugend) und Bernd Kreidler (Herren AK). Dritte wurden Waltraud Tutzauer (Damen AK) und Hans Decoux (Senioren). In der Staffel der Herren AK siegten Hans Decoux, Laurin Hurst und Wolfgang Huppert.

JUDO

Ausgezeichnet

Kürzlich gab es für den Budo-Club Offenburg einige Auszeichnungen. Wolfgang Drissler, Präsident des Badischen Judoverbandes, überreichte eine Ehrenurkunde und eine Bronzenadel an Sabine Strumbel für ihre Verdienste und Tätigkeiten für den Judosport. Heinz Müller, der Clubpräsident bekam eine Ehrenurkunde für das 40-jährige Bestehen des Clubs nachgereicht. Weitere Ehrungen fanden im Rahmen der Mitgliederversammlung des Badischen Judo-Verbandes in Malsch statt. Jugendwart Norbert Ehret (4. Dan), der seit Jahrzehnten unermüdlich den Verein unterstützt und immer noch als aktiver Kämpfer und Trainer tätig ist, bekam die Ehrennadel in Silber. Rosi Strumbel, die 1974 mit ihrem inzwischen verstorbenen Mann Toni Strumbel (8. Dan) eine Judoschule in Offenburg gründete, wurde für ihr Lebenswerk ebenfalls mit einer Ehrenurkunde und einer Silbernadel geehrt.
SPORTGYMNASTIK

Guter Nachwuchs

Die baden-württembergische Nachwuchsmeisterschaft in der Rhythmische Sportgymnastik belegte, dass sich der TV Lahr keine Sorgen machen muss. In Wetzgau war Trainerin Viktoria Tereschenko zufrieden mit dem Abschneiden. Michelle Brecht (KLK 7) erreichte in der Übung ohne Handgerät den 4. und mit dem Seil den 3. Platz. Chiara Gabriel wurde zweimal Sechste. In der KLK 8 starteten Violetta Golev (Platz 10 und 12) und Alisa Krieger (Platz 14 und 11) mit der Übung ohne Handgerät und dem Reifen. Shalyna Mauro (KLK 9) landete in der Übung ohne Handgerät auf dem achten, mit dem Reifen auf dem sechsten und mit dem Ball auf dem fünften Rang.