Kantersieg für die RKG, der TuS verliert

Andreas Strepenick

Von Andreas Strepenick

Mo, 18. September 2017

Ringen

18:5-Erfolg der Freiburger Ringer beim ASV Urloffen.

FREIBURG. Gemischte Bilanz für die südbadischen Ringerteams am vergangenen Wochenende: Der TuS Adelhausen unterlag in Neckargartach knapp mit 10:12, die RKG Freiburg feierte einen 18:5-Kantersieg in Urloffen.

In der Tabelle der Gruppe Südwest liegen sie gleich nebeneinander, die südbadischen Ringer-Mannschaften der Bundesliga nach dem dritten Kampftag: Adelhausen auf Platz vier, Freiburg auf Platz fünf und Urloffen auf Rang sechs. Die Ringer vom Dinkelberg haben aber erst zwei Kämpfe absolviert, Freiburg kann nach zwei Niederlagen den ersten Punktgewinn verbuchen, und Urloffen ist nach drei Niederlagen in Serie zum Saisonauftakt Vorletzter. Das Schlusslicht bildet der SV Triberg. Überraschend an der Spitze steht nach drei Siegen hintereinander der Aufsteiger SV Alemannia Nackenheim.

Das Auswärts-Wochenende der RKG Freiburg kann in jeder Hinsicht als geglückt gelten: Acht der zehn Ringer entschieden ihre Kämpfe beim ASV Urloffen in der Athletenhalle nördlich von Offenburg für sich. RKG-Coach Luigi Tascillo war äußerst zufrieden: "Bis zur Pause gewannen wir die ersten fünf Kämpfe und starteten stark", sagte er der BZ. "In der zweiten Runde hätte ich gedacht, dass Urloffen aufholen kann." Dies sei den Ortenauern freilich nicht gelungen. Der letzte Kampf des Abends war dann ein Aufgabesieg. Andreas Boczek vom ASV Urloffen habe verletzungsbedingt von der Matte gehen müssen, so Tascillo. Ein Extra-Lob gab’s für Florian Losmann und Stefan Käppeler ("stark gekämpft").

TuS-Coach Florian Philipp nannte als Grund für die 10:12-Niederlage die großen Verletzungsprobleme in der Staffel aus Adelhausen. Viele Ringer seien angeschlagen. "Trotzdem fuhren wir mit der bestmöglichen Mannschaft nach Neckargartach." Der Kampfverlauf sei soweit in Ordnung gegangen. "Wir waren nicht chancenlos und führten vor den beiden letzten Kämpfen mit 10:6. Aber am Ende verloren wir knapp", sagte Philipp. Am Samstag, 30. September, um 19.30 Uhr kommt es in Adelhausen zum Derby zwischen Adelhausen und Freiburg.