Kurz gemeldet

dpa

Von dpa

Mo, 20. August 2018

Fussball

Grujic zur Hartha — Werner "unverkäuflich" — Erfolg für Schumacher — Fury bezwingt Pianeta — Siege der Favoriten

FUSSBALL

Grujic zur Hartha

Die Berliner Hertha hat den serbischen Fußball-Nationalspieler Marko Grujic als vierten Neuzugang für die kommende Saison verpflichtet. Der 22 Jahre alte Mittelfeldspieler wird für ein Jahr vom FC Liverpool ausgeliehen, wie der Berliner Bundesligist am Sonntag mitteilte. Grujic stand bei der WM in Russland im serbischen Kader, kam aber beim Vorrunden-Aus der Nationalmannschaft nicht zum Einsatz.

Werner "unverkäuflich"

RB Leipzigs Trainer Ralf Rangnick hat Nationalstürmer Timo Werner nochmals für vorerst unverkäuflich erklärt. Die spanische Sportzeitung Marca hatte ein erneutes Interesse von Champions-League-Sieger Real Madrid an dem 22-Jährigen kolportiert. "Für uns ist das überhaupt kein Thema. Timo hat auch gesagt, dass er mindestens noch ein Jahr unter Julian Nagelsmann spielen will", sagte Rangnick am Sonntag in Köln.

MOTORSPORT

Erfolg für Schumacher

Nach seinem zweiten Formel-3-Sieg hat Mick Schumacher (19) das Rennwochenende in Silverstone mit einem fünften Platz abgerundet. "Ich reise mit einem guten Gefühl ab", teilte der Prema-Pilot aus Deutschland mit. Schumacher war im ersten Rennen in Silverstone am Samstag nach einem Plattfuß ausgeschieden. Anschließend setzte er sich im zweiten Lauf des Tages vor dem Esten Jüri Vips und Jonathan Aberdein aus Südafrika durch. Für Schumacher war es drei Wochen nach seinem Premierenerfolg in Spa-Francorchamps der zweite Sieg in der Nachwuchsklasse.

BOXEN

Fury bezwingt Pianeta

Der ehemalige Boxweltmeister Tyson Fury hat auch den zweiten Schwergewichtskampf nach seinem Comeback gewonnen und will nun ein WM-Duell bestreiten. Der 30 Jahre alte Brite schlug in der Nacht auf Sonntag im Fußballstadion Windsor Park in Belfast den Deutsch-Italiener Francesco Pianeta einstimmig nach Punkten. Der zwei Jahre wegen Dopings und psychischer Probleme gesperrte Fury hinterließ gegen den Gelsenkirchener einen guten Eindruck. Der 2,06 Meter große Brite will in den nächsten Monaten gegen WBC-Weltmeister Deontay Wilder aus den USA antreten.

HANDBALL

Siege der Favoriten

Meister SG Flensburg-Handewitt und Cup-Verteidiger Rhein-Neckar Löwen sind ins Achtelfinale des DHB-Pokals eingezogen. Flensburg gewann am Sonntag gegen den Zweitligisten Ferndorf mit 30:22. Die Mannheimer setzten sich gegen Bundesliga-Absteiger Hüttenberg mit 38:29 durch. Auch der VfL Gummersbach nach einem 27:23 gegen Coburg und Erstliga-Aufsteiger Bergischer HC nach einem 35:22 gegen Pfullingen schafften den Sprung in die nächste Runde. In der ersten Runde am Samstag waren die Bundesligisten TVB Stuttgart und Eulen Ludwigshafen gescheitert. Die Auslosung für die Achtelfinal-Partien findet am kommenden Mittwoch nach dem Supercup-Spiel zwischen Flensburg und den Löwen in Düsseldorf statt.